Enterprise Rent-A-Car

(0)

Übernahme von Caro abgeschlossen

Das Bundeskartellamt hat grünes Licht gegeben. Mietwagen-Anbieter Enterprise setzt seine Expansionsstrategie in Deutschland fort und übernimmt Wettbewerber Caro.

02.06.2017, 14:55 Uhr
Enterprise kommt hierzulande auf 17.000 Fahrzeuge für Vermietungen.
Foto: Enterprise

Im April hatte Enterprise den Kauf bekanntgegeben. Nun hat das Bundeskartellamt die Übernahme genehmigt, wie Enterprise Rent-A-Car mitteilt. Die Caro Autovermietung wurde 1998 gegründet. Mittlerweile hat das Unternehmen mehr als 800 Mitarbeiter sowie 32 unternehmenseigene und 14 agenturbetriebene Standorte in ganz Deutschland. Die Zentrale des vor allem im Firmenkunden- und Ersatzfahrzeug-Geschäft für Versicherungen starken Unternehmens sitzt in Bremen.

Durch den Kauf wächst Enterprise hierzulande auf gut 200 Standorte mit mehr als 2300 Mitarbeitern und einer Flotte von rund 17.000 Fahrzeugen. Ziel ist es, Marktführer im Bereich Ersatzfahrzeuge für Versicherungskunden sowie im Firmenkunden-Geschäft zu werden. „Wir freuen uns sehr darüber, dass der Erwerb von Caro nun auch aus rechtlicher und aus regulatorischer Sicht abgeschlossen ist. Wir sind jetzt in einer hervorragenden Position, aus der wir unser Potenzial in Deutschland noch besser entfalten und uns optimal für unsere weitere Wachstumsplanung aufstellen können“, sagte Jim Strack, Corporate Vice President von Enterprise Rent-A-Car Deutschland. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Neue Airbus-Plattform
(0)

Datenberge für Airlines nutzbar machen

Airbus hat eine Partnerschaft mit einem Datenspezialisten angekündigt. Die Kooperation soll Fluggesellschaften bei der Instandhaltung ihrer Flotte helfen. mehr

 

Airline-Markt
(0)

Reiseverbände wenden sich an die EU

Der Deutsche Reise Verband (DRV) hat mit weiteren europäischen Verbänden einen offenen Brief an EU-Kommissarin Violetta Bulc geschrieben. Sie kritisieren unter anderem, dass durch die GDS-Entgelte der Airlines die Transparenz verloren gehe. mehr

 

Ermittler zu Germanwings-Absturz
(0)

Copilot am Tattag nicht gesund

Nach Medienberichten soll der Germanwings-Copilot am Tattag gesund gewesen sein. Dem widersprechen Ermittler nun – es habe eine Krankschreibung gegeben. mehr

 

Paris Air Show
(0)

Airbus hechelt Boeing hinterher

Auch am zweiten Tag der Luftfahrtmesse in Le Bourget hat Boeing die Nase in Sachen Flugzeug-Absatz vorn. Nun geht Airbus dazu über, Kaufabsichten zu veröffentlichen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media