Transaero

(0)

Erfolg für Sukhoi Superjet SSJ-100

Russlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat sechs Maschinen des heimischen Herstellers gekauft und sich über zehn weitere eine Option gesichert.

21.06.2012, 09:40 Uhr
Der Regio-Jet Sukhoi Superjet SSJ-100 ist eine Neuentwicklung in der Kategorie der 100-Sitzer.
Foto: Sukhoi

Russlands zweitgrößte Fluggesellschaft Transaero setzt wieder verstärkt auf Maschinen, die in Russland hergestellt werden. So hat die in St. Petersburg ansässige Airline jetzt einen Vertrag über den Kauf von sechs Maschinen des Typs Sukhoi Superjet SSJ-100 unterzeichnet. Zudem wurden Optionen über zehn weitere Jets vereinbart. Der Kauf hat ein Volumen von 167 Mill. Euro.

Transaero will die Superjets mit 90 Sitzen ausstatten – 8 in der Business Class und 82 in der Economy Class. Die Maschinen sollen zwischen 2015 und 2017 ausgeliefert werden. „Es ist unsere moralische Pflicht, die heimische russische Wirtschaft zu unterstützen“, sagt Airline-Chefin Olga Pleschakowa. „Und die Sukhoi Superjet SSJ-100 sind ihren ausländischen Konkurrenten in jeder Hinsicht gleichwertig.“

Transaero verfügt derzeit über 90 Flugzeuge, davon 87 Boeing-Jets und lediglich drei moderne Tupolev Tu-214. Bestellt sind zudem auch A-380 und A-320 bei Airbus.

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media