Estland | Deutschland

(0)

Freiheitsstrafe für Bombendroher

Ein Gericht in Estland hat einen Bombendroher zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten verurteilt. Der Mann hatte gedroht, ein Flugzeug auf dem Weg von Tallinn nach Deutschland in die Luft zu sprengen.

14.03.2017, 16:00 Uhr

Vier Monate davon muss der Mann einem Rundfunkbericht zufolge hinter Gittern verbringen, der verbleibende Teil ist zur Bewährung ausgesetzt.

Der 33-jährige hatte im Juli 2016 in einem anonymen Anruf von einer estnischen Mobiltelefonnummer auf Englisch angekündigt, binnen einer Woche ein Flugzeug auf dem Weg von Tallinn nach Deutschland in die Luft zu sprengen. Dabei hatte er sich als Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ausgegeben. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin vor Aufteilung
(0)

Start der Verkaufsverhandlungen

Bei Air Berlin soll nach der Insolvenz alles ganz schnell gehen. Lufthansa will sich möglichst rasch einen Teil an der Flotte sichern. Wann die Konkurrenten mit ins Spiel kommen, ist noch offen. mehr

 

Insolvente Airline
(0)

Air Berlin appelliert an die Reiseveranstalter

Wegen der Unsicherheit über den kurzfristigen Fortbestand des Air-Berlin-Betriebs zahlen die Veranstalter Flugtickets nur noch kurzfristig. Die CCO von Air Berlin und Niki versuchen, die Großkunden an Bord zu halten. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Gewerkschaften sorgen sich um Beschäftigte

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die insolvente Air Berlin zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert. Auch die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) macht sich Gedanken über die Mitarbeiter. mehr

 

Deutschland-Tourismus
(0)

Umsatzplus für Hoteliers und Gastwirte

Im Gastgewerbe in Deutschland klingeln die Kassen. Umsätze und Übernachtungszahlen gehen nach oben. Die Branche blickt optimistisch in die nähere Zukunft. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media