Ethik-Event

(0)

Best Of bei Werte 2.0

Die Benefiz-Veranstaltung ist diesmal am 4. Mai 2016, wie immer auf Schloss Montabaur. Die besten Redner der vergangenen Events werden zu Gast ein.

25.01.2016, 12:44 Uhr

Sich mit Kollegen treffen und austauschen: Auch für die Teilnehmer des Branchen-Benefiz-Events Werte 2.0 ist das eine der wichtigsten Faktoren. „Wir bauen die Netzwerkzeiten von Jahr zu Jahr aus“, sagt Bernd Fritzges, neben dem Berliner Estrel-Hotel Hauptinitiator. „Zugunsten von noch mehr Gesprächszeit haben wir diesmal sogar einen Vortrag geopfert.“ Und: Wer sich anmeldet, kann über eine Software direkt die richtigen Partner für Unterhaltungen finden.

Bei der siebten Ausgabe von Werte 2.0, die am 4. Mai 2016 (ein Mittwoch) wie gewohnt im Hotel Schloss Montabaur über die Bühne geht, soll zudem ein Wertekodex für die Veranstaltungswirtschaft vorgestellt werden. Und was die Redner angeht, erweist sich die Veranstaltung diesmal als „Best Of“: „Die besten Redner der vergangenen Jahre werden diesmal ihre neuen oder aufbauenden Themen präsentieren.“ Durch das Event führt die TV-Moderatorin Sabine Altena. Der Erlös der Veranstaltung geht wie immer an die Stiftung „RTL – Wir helfen Kindern“. (OG)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Nach Air-Berlin-Pleite
(0)

Reisende steigen auf Deutsche Bahn um

Nach der Air-Berlin-Insolvenz sind die Flugpreise auf innerdeutschen Strecken gestiegen. Davon profitiert vor allem die Deutsche Bahn. mehr

 

Produkterweiterung
(0)

Thomas Cook schafft neue Finanzservices

Mit Thomas Cook Money steigt der Touristikkonzern wieder in den Vertrieb von Finanzprodukten ein. Anthony Mooney soll die Kunden mit den Services enger binden. mehr

 

Ermittlungen
(0)

Brandschutz am Airport Köln kritisiert

Hat die Bauaufsicht der Stadt Köln im Falle des Flughafens versagt? Gravierende Mängel beim Brandschutz sollen über Jahre nicht behoben worden sein. mehr

 

Air Berlin
(0)

Winkelmann verteidigt sein Gehalt

Die Angriffe auf seine Person haben Thomas Winkelmann „sprachlos“ werden lassen. Er war als „Manager mit dem goldenen Fallschirm“ bezeichnet worden. Der CEO der insolventen Air Berlin verteidigt sein Bezahlung. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media