Etihad Airways

(0)

Noch mehr Philippinen-Flüge

Für die in Abu Dhabi beheimatete Etihad Airways entwickeln sich die Dienste auf die Philippinen besonders gut. Deswegen werden nach Manila die Frequenzen erhöht.

21.12.2015, 08:43 Uhr
Die Boeing B-777-300ER von Etihad Airways, die nach Manila fliegen, bieten 28 Sitze in der Business und 384 in der Economy Class.
Foto: Boeing

Neben den beiden täglichen Diensten zwischen Abu Dhabi und Manila soll es vom Mai 2016 an auch montags, samstags und sonntags einen dritten Linienflug geben. „Die Strecke Abu Dhabi–Manila ist eine unserer gefragtesten Verbindungen, so dass in der Vergangenheit oft die Nachfrage das Angebot überstieg“, sagte James Hogan, Präsident und CEO von Etihad Airways. Mit den künftig 17 wöchentlichen Diensten mit Boeing B-777-300ER soll das künftig nicht mehr der Fall sein.

Kürzlich erst erweiterte Etihad zudem das eigene Streckennetz um eine Route zwischen dem heimischen Drehkreuz in Abu Dhabi und Dar es Salaam. Die Hauptstadt von Tansania wird nunmehr täglich mit Airbus A-320 angesteuert. „Die Einführung von Flügen nach Dar es Salaam unterstreicht unsere Strategie, uns in aufstrebenden Märkten mit starkem Wachstum zu engagieren“, sagte Daniel Barranger, Senior Vice President Global Sales bei Etihad Airways.

An ihrem Heimatflughafen in Abu Dhabi bietet Etihad Airways nunmehr 1085 wöchentliche Verbindungen zu 58 Destinationen. (LS)

Weitere Business Travel-News

Online-Werbung
(0)

Ryanair beendet Streit mit E-Dreams und Google

Seit mehreren Jahren steht Ryanair im Clinch mit der Opodo-Mutter. Es geht um den Vorwurf der Verbrauchertäuschung. Nun wurde der Streit beigelegt. mehr

 

Charter Broker
(0)

Chapman Freeborn stellt Charter-Expertin ein

Sabrina Schwiderski kommt als Leiterin der Passagierabteilung zu Chapman Freeborn. Sie soll zudem das VIP-Charter- und MICE-Segment ausbauen. mehr

 

Lufthansa Group
(0)

Größere Jets kommen auf Berlin-Strecken zum Einsatz

Noch vor dem letzten Linienflug der Air Berlin soll der Flugbetrieb in Berlin-Tegel stabilisiert werden. Die Lufthansa kündigt den zeitweisen Einsatz von Großraumgerät an. mehr

 

Lobby-Arbeit der Airlines
(0)

Alles viel zu teuer

Spohr bezirzt die Easyjet-Chefin, und gemeinsam kämpft man gegen Steuern und Airport-Gebühren: Der Luftfahrt-Lobby-Verband A4E traf sich zu seinem Forum nach Brüssel. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media