Etihad

(0)

Heiß auf Darwin Airline

Etihad Airways will weiterhin ein Drittel an dem Schweizer Regio-Carrier Darwin erwerben. Andere Gerüchte weist Etihad zurück.

20.01.2015, 15:32 Uhr
Schweizer Regio-Carrier mit „arabischem Markenauftritt“ – so kommt Darwin daher.
Foto: Markus Eigenheer/Wikimedia

Etihad Airways zieht ihr Angebot, sich mit 33,3 Prozent an Darwin Airlines zu beteiligen, nicht zurück. Entsprechende Vermutungen waren in Schweizer Medien aufgetaucht. Die nationalen Behörden prüfen genau, ob Darwin in der Kooperation mit der Airline aus Abu Dhabi sowohl finanziell als auch von der Unternehmungsführung her selbstständig bleibt oder von Etihad gesteuert wird.

Die Kooperation mit Darwin werde fortgesetzt, inklusive des Markenabkommens, heißt es aus Abu Dhabi. Darwin fliegt unter der Market „Etihad Regional“ zwischen der Schweiz und verschiedenen europäischen Ländern. Etihad-CEO James Hogan betont, dass „die Schweiz weiterhin ein wichtiger europäischer Markt für Etihad“ sei. Täglich werden Zürich und Genf mit Abu Dhabi verbunden.

„Unser Engagement für die Zusammenarbeit mit Darwin bleibt weiterhin stark und wird nicht durch das aggressive Verhalten von Wettbewerbern gefährdet werden“, sagte Hogan. Damit dürfte er sich auf Lufthansa beziehen, deren Tochter Swiss beispielsweise auf Routen nach Düsseldorf, Leipzig/Halle und Dresden direkte Wettbewerbsflüge aufgelegt hat. (GJ)

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Streik
(0)

Air France streicht etliche Flüge

Von heute an treten die Flugbegleiter der französischen Fluggesellschaft für eine Woche in den Ausstand. Jede dritte Verbindung fällt aus. mehr

 

Hotellerie
(0)

Accor will weiter zukaufen

Vor kurzem erst hat Accor die Erlaubnis für die Übernahme der Hotels der Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel erlangt, jetzt bandelt der Konzern schon mit dem nächsten an: John Paul, einem Dienstleister für Concierge-Services. mehr

 

Rom-Ciampino
(0)

Ryanair streicht Flüge im Oktober

Am vor allem von Billigfliegern bedienten Flughafen Rom-Ciampino drohen arge Engpässe. Im Oktober wird eine der beiden Landebahnen für zwei Wochen gesperrt. Ryanair reagiert bereits mit ersten Flugstreichungen. mehr

 

Goldcar
(0)

Wer Autos kann, kann auch Fahrräder

Autovermieter Goldcar, vertreten vor allem in Spanien, bietet jetzt an ersten Mietstationen auch Fahrräder zum Verleih an. Der Billiganbieter setzt dabei auf Klappräder. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media