Sicherheit

(0)

EU will alle Passagierdaten sehen

Die Innenminister der EU-Länder wollen unter der Fahne der Terrorbekämpfung die Fluggastdaten sammeln, auch für alle innereuropäischen Flüge.

08.04.2011, 09:43 Uhr
Bild wurde entfernt.

Am kommenden Montag treffen sich die Innenminister der EU-Mitgliedsstaaten in Luxemburg, um über dieses Vorhaben zu beraten. Vorbild ist die USA, die die Passagierdaten für einreisende Passagiere erhebt und speichert. Bis zu 19 verschiedene Informationskategorie von Reisedaten wie Anschrift, Name des Reisende und Reiseweg wollen fünf Jahre lang gespeichert werden.

Die stärksten Verfechter sind Großbritannien und Frankreich, während Österreich und Deutschland als Gegner gelten. Politische Gegner sprechen von einer „Totalüberwachung“, die tief in die Grundrechte der Bürger eingriffen und alle unter Generalverdacht stellten.

Weitere Business Travel-News

Überflutung droht
(0)

Eisbrecher räumen Donau in Serbien frei

Das eisige Winterwetter stellt die Donauschifffahrt in Serbien vor große Probleme. Zwei ungarische Eisbrecher sollen helfen, den Fluss von Eis zu befreien, wie der Sender RTS am Dienstag berichtete. mehr

 

UNWTO
(0)

Neuer weltweiter Touristenrekord

Das macht Mut: Anschläge und internationale Konflikte haben Urlauber in weiten Teilen der Welt im vergangenen Jahr nicht von Reisen ins Ausland abgehalten. mehr

 

Passkontrollen nach Brexit
(0)

Flughäfen warnen vor langen Schlangen

Die Flughäfen Großbritanniens befürchten, dass es nach dem Brexit zu langen Schlangen bei den Passkontrollen kommen könnte. Der Interessenverband AOA appelliert an die Regierung, das bisherige System beizubehalten. mehr

 

Balearen
(0)

Mallorca wartet auf Schneesturm

Seit Tagen haben die Meteorologen auf Mallorca vor Eiseskälte und Schneestürmen gewarnt - aber bisher lassen die weißen Flocken in fast allen Teilen der Baleareninsel auf sich warten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media