Expedia

(0)

Start einer eigenen Mice-Suchmaschine

Expedia will die Zusammenarbeit mit Hotel-Partnern intensivieren und schaltet für diese ein neues Mice-Portal frei. Zu Beginn ist es erst einmal kostenfrei.

31.10.2014, 11:31 Uhr
Expedia will jetzt auch das Meeting-Geschäft seiner Hotel-Partner über eine eigene Suchmaschine erschließen.
Foto: Thinkstock

Expedia Meeting Market nennt sich die neue Service-Plattform, die speziell für das Angebot von Tagungshotels und Event-Locations konzipiert wurde. Die in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Domset aufgebaute Suchmaschine ist für Eventplaner sowie Agenturen vorgesehen und soll Hoteliers bei der weltweiten Vermarktung ihrer Veranstaltungs- und Tagungsräume unterstützen.

Basierend auf den spezifischen Ansprüchen und Anforderungen der Tagungsplaner analysiert das System laut Expedia alle Hotels und Veranstaltungsservices, die in der Liste von Expedia Meeting Market aufgeführt sind, und filtert innerhalb von Sekunden die fünf passendsten Resultate heraus. Automatisch würden Zimmerpreise und Verfügbarkeit der Veranstaltungsräume kombiniert. Eine separate Suche nach Hotels und Veranstaltungsorten entfällt. Sobald der Kunde ein zusammengesetztes Angebot akzeptiert, wird dieses an das entsprechende Hotel weitergeleitet und der direkte Kontakt zum Kunden hergestellt, verspricht Expedia.

„Wir haben festgestellt, dass 80 Prozent der Mice-Agenturen ihre Anfragen telefonisch stellen und die Bearbeitungszeit meist bei über 24 Stunden liegt“, sagt Arne Erichsen, Director of Market Management der Expedia Partner Service Group in Deutschland. Mit dem neuen Portal wolle man dafür sorgen, Bearbeitungszeit und Aufwand erheblich zu reduzieren.

Nach einem ersten Test in Berlin weitet Expedia den Service nun auf ganz Deutschland aus. Bis Ende 2014 können sich Hotels anmelden, um das Angebot drei Monate lang kostenfrei zu testen. Nach der öffentlichen Markteinführung im nächsten Jahr zahlen Hotels nur für die jeweils von Kunden akzeptierten Angebote.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Überflutung droht
(0)

Eisbrecher räumen Donau in Serbien frei

Das eisige Winterwetter stellt die Donauschifffahrt in Serbien vor große Probleme. Zwei ungarische Eisbrecher sollen helfen, den Fluss von Eis zu befreien, wie der Sender RTS am Dienstag berichtete. mehr

 

UNWTO
(0)

Neuer weltweiter Touristenrekord

Das macht Mut: Anschläge und internationale Konflikte haben Urlauber in weiten Teilen der Welt im vergangenen Jahr nicht von Reisen ins Ausland abgehalten. mehr

 

Passkontrollen nach Brexit
(0)

Flughäfen warnen vor langen Schlangen

Die Flughäfen Großbritanniens befürchten, dass es nach dem Brexit zu langen Schlangen bei den Passkontrollen kommen könnte. Der Interessenverband AOA appelliert an die Regierung, das bisherige System beizubehalten. mehr

 

Balearen
(0)

Mallorca wartet auf Schneesturm

Seit Tagen haben die Meteorologen auf Mallorca vor Eiseskälte und Schneestürmen gewarnt - aber bisher lassen die weißen Flocken in fast allen Teilen der Baleareninsel auf sich warten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media