Fehmarn

(0)

ICE durchbricht Tor im Fährbahnhof Puttgarden

Ein ICE auf der Fahrt nach Dänemark hat im Fährhafen Puttgarden auf Fehmarn ein geschlossenes Tor durchbrochen. Wie die Bundespolizei am Freitag berichtete, hatten bei dem Vorfall vermutlich die Bremsen versagt.

08.01.2016, 16:11 Uhr
So sah der ICE nach dem Unfall aus.
Foto: Bundespolizei

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag. Die 98 Fahrgäste seien alle unverletzt geblieben. Das Tor und die Front des Zuges wurden schwer beschädigt. Den Angaben zufolge war der Triebfahrzeugführer nach dem Wechsel des Personals von deutschem auf dänisches Zugbegleitpersonal in Richtung Fähre gefahren. Da das Tor zur Fähre noch nicht geöffnet gewesen sei, wollte er den Zug demnach wieder verlangsamen beziehungsweise anhalten. Die Bremsen hätten aber nicht reagiert, gab der Fahrer an. Die Fahrgäste mussten den ICE verlassen und gingen zu Fuß zur Fähre. Um die genaue Unfallursache zu klären, müssen die Speicher des ICE ausgelesen werden. Die Bundespolizei ermittelt. Die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Korean Air
(0)

Strafgebühr für No-Shows

Passagiere, die ihren gebuchten Flug nicht antreten, zahlen künftig 120 US-Dollar Strafe. Das gilt nicht, wenn sie vorher rechtmäßig stornieren. mehr

 

BTW
(0)

Merkel beim Tourismusgipfel

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zum Gipfel des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW). Außerdem geht um es den interkulturellen Dialog und Digitalisierung. mehr

 

Hotellerie
(0)

Millionenspritze für Dorint

Die Hotelkette Dorint will ihre verlustreichen Häuser in Amsterdam, Neuss und Potsdam abstoßen. Laut Medienberichten will will Miteigentümer Dirk Iserlohe außerdem 60 Millionen Euro für eine neue Gesellschaft einsammeln. mehr

 

Finanzen und Beteiligung
(0)

Dobrindts Verkehrswegeplan in der Kritik

270 Milliarden Euro: So viel will die Bundesregierung bis 2030 in Straßen, Schienen und Wasserwege stecken. Von Umweltschützern und der Opposition gibt es viel Gegenwind für Verkehrsminister Dobrindt. Es geht ihnen um Grundsätzliches. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media