Fernbus-Urteil

(0)

Gästen steht bei Gepäckverlust Schadenersatz zu

Fernbus-Unternehmen können die Haftung für verloren gegangenes Gepäck nicht einfach ausschließen. Das geht aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor.

08.03.2016, 09:20 Uhr
Fernbusse – hier ein Symbolbild von Flixbus – müssen Schadenersatz für abhanden gekommenes Gepäck zahlen.
Foto: Flixbus

Das Urteil (Aktenzeichen 283 Js 5956/15) stammt vom 8. Dezember 2015, worauf das „ARCD Clubmagazin“ (Ausgabe 3/2016) hinweist. Demnach haben Fernbus-Unternehmen die Pflicht, neben Reisenden auch deren Gepäck zu transportieren. Für Koffer und Taschen ergibt sich damit eine Obhutspflicht für das Unternehmen. Geht ein Gepäckstück auf einer Busreise verloren, muss das Fernbus-Unternehmen für dessen Verlust haften.

Im konkreten Fall war der Koffer einer Frau auf einer Fahrt zwischen Dresden und München verloren gegangen. Der Bus hatte auf der Route an zwei weiteren Orten gehalten. Die Frau meldete ihren Verlust bei dem Unternehmen. Das verwies auf den generellen Haftungsausschluss in den eigenen Geschäftsbedingungen (AGB) und lehnte einen Ersatz ab.

Das war nicht rechtens, urteilte das Gericht. Es sei zumindest grob fahrlässig, keine Sicherungsmaßnahmen für das Gepäck zu treffen. Das Fernbus-Unternehmen muss deshalb Schadenersatz für den Kofferverlust an die Frau zahlen. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Hacon-Übernahme
(0)

Siemens baut Fahrplan-Apps für Bahn

Bald ist Siemens für die Fahrplan-Apps der Deutschen Bahn zuständig. Das Unternehmen kauft den Hannoveraner Software-Anbieter Hacon, der die Apps entwickelt. Die Kartellbehörden müssen noch zustimmen. mehr

 

CWT
(0)

Mit der Kraft der Blutorange

Die Geschäftsreisekette CWT hat ihren Markenauftritt überarbeitet und setzt dabei auch auf neue Farben. Statt Türkis kommen nun die Farbtöne Blutorange und Dunkelgrau zum Einsatz. mehr

 

Kongressstandort Deutschland
(0)

Weniger Veranstaltungen, mehr Teilnehmer

Der Tagungsmarkt hierzulande legt weiterhin zu. Immer mehr Kongressteilnehmer kommen nach Deutschland, obwohl die Zahl der Veranstaltungen rückläufig ist. mehr

 

Air Berlin
(0)

Konzernverlust von einer Dreiviertel Milliarde Euro

Das Minus von Air Berlin im Jahr 2016 ist höher ausgefallen als bisher erwartet. Finanzvorstand Dimitri Courtelis wird später am heutigen Tag die Details erklären. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media