Fluggastdaten-Speicherung

(0)

EU-Parlament gibt Blockade auf

Im Kampf gegen den Terror gibt das EU-Parlament nach. Die Abgeordneten forderten am Mittwoch in Straßburg, dass bis Jahresende ein Gesetz über die umstrittenen EU-Fluggastdaten-Sätze (PNR) stehen soll.

11.02.2015, 14:51 Uhr

Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberale und Konservative einigten sich auf eine entsprechende Entschließung. Das Ziel lautet, die Daten von Flugpassagieren in die EU und aus der EU heraus – wie Name, Adresse und Kreditkarten-Nummer – zu speichern, damit Fahnder Terroristen leichter aufspüren können. Sozialdemokraten und Liberale waren aus Datenschutz-Sorgen bislang dagegen. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Mindestlohn
(0)

Erhöhung von vier Prozent

Der staatlich festgelegte deutsche Mindestlohn wird sich nächstes Jahr auf 8,84 Euro erhöhen. Das legte die Mindestlohn-Kommission fest. Der Dehoga beklagt den erneuten Eingriff in die Tarifautonomie. mehr

 

Großbritannien
(0)

Skyscanner registriert höhere Flugnachfrage

Das Brexit-Referendum hat womöglich nicht nur negative Effekte. Die Flugbuchungen von Reisenden in Richtung Großbritannien ziehen momentan stark an. mehr

 

Frankreich
(0)

Bade-Polizisten werden bewaffnet

Vermehrte terroristische Anschläge führen zu zusätzlichen Sicherheitsmaßnahmen. Polizisten im Rettungsschwimmer-Einsatz an den französischen Küsten sollen in diesem Sommer am Strand Waffen tragen. mehr

 

Condor
(0)

Fernflüge rücken in den Fokus

Der zur Thomas Cook Group gehörende größte deutsche Ferienflieger setzt mehr denn je auf Interkont-Dienste. Auf Mittelstrecken schmerzen hingegen die fehlenden Flüge in die Türkei und nach Ägypten. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media