Flughafen Frankfurt

(0)

Verwirrter Mann löst Sprengstoffalarm aus

Ein 37-Jähriger verhält sich auffällig und erzählt Bundespolizisten am Frankfurter Flughafen, dass er Sprengstoff im Gepäck hat. Ein Entschärfer-Team kommt zum Einsatz.

11.09.2017, 11:45 Uhr
Ein Mann gab im Frankfurter Flughafen an, Sprengstoff im Gepäck zu haben.
Foto: Fraport AG

Ein vermutlich geistig verwirrter Mann hat am Frankfurter Flughafen Sprengstoffalarm und einen Entschärfer-Einsatz der Bundespolizei ausgelöst. Der 37-Jährige ist nach Polizeiangaben vom Sonntag inzwischen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen worden.

Der Mann war am Samstagabend mit einem Taxi zum Flughafen gefahren. Da er sich während der Fahrt auffällig verhielt, alarmierte der Taxifahrer bei Ankunft am Terminal eine Bundespolizei-Streife. Gegenüber den Beamten gab der 37-Jährige an, in seinen drei Gepäckstücken sei Sprengstoff enthalten. Daraufhin wurde er festgenommen.

Für den 90-minütigen Einsatz des Entschärfer-Teams wurden am größten deutschen Flughafen die Halle A im Terminal 1 geräumt und der Verbindungsgang zum Fernbahnhof gesperrt. In den drei Gepäckstücken befanden sich Computer-Teile und eine kleine Gasflasche für den Camping-Gebrauch. Gefahr für Reisende habe zu keinem Zeitpunkt bestanden, betonten die Ermittler. Der Mann sei in der Vergangenheit bereits mehrfach mit ähnlichen Aktionen auffällig geworden. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Luftfahrt und Social Media
(0)

Gläsern und allzeit bereit

Kunden stellten den Airlines ihre Daten bereitwillig zur Verfügung. Das, so sagen Airline-Vertreter, sollten diese nutzen, und die Daten zu Geld machen. Social Media sei heute Chefsache. mehr

 

Hurrikan „Maria“
(0)

Kurs auf Puerto Rico

Mit Windgeschwindigkeiten von 260 Stundenkilometern pflügt der Wirbelsturm durch die Karibik. Viele Menschen in der Region sind noch mit der Beseitigung der Schäden von Hurrikan „Irma“ beschäftigt. Das US-Außengebiet Puerto Rico bereitet sich auf das Schlimmste vor. mehr

 

Wizz Air
(0)

Tickets namenlos buchen

Der osteuropäische Billigflieger Wizz Air entdeckt eine neue Einnahmequelle: No-Name-Flugscheine gegen eine Gebühr von zehn Euro. mehr

 

GCH Hotel Group
(0)

Neue Köpfe im B2B-Verkauftsteam

Johanna Peres wird neue Chefin für das Firmenkunden-, MICE- und Key-Account-Management der GCH Hotel Group. Aber auch in den Regionen gibt es Wechsel. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media