Flughafen Prag

(0)

Terminal nach Bombendrohung evakuiert

Wegen einer telefonischen Bombendrohung ist ein Terminal des internationalen Flughafens in Prag evakuiert worden.

17.02.2017, 09:47 Uhr

Zahlreiche Passagiere und Mitarbeiter mussten am Donnerstagabend vorübergehend im Freien warten. Die Polizei durchsuchte den gesamten Gebäudekomplex mit Spürhunden, fand jedoch nichts Verdächtiges. Nach mehr als zwei Stunden konnte Entwarnung gegeben und die Abfertigung wieder aufgenommen werden.

Es kam zu Verspätungen bei Flügen nach Paris, Warschau, Amsterdam und weiteren europäischen Städten. „Das ist für uns eine unangenehme Situation, aber die Sicherheit steht an erster Stelle“, sagte ein Flughafen-Sprecher der Agentur CTK. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Australien
(0)

Tausende fliehen vor Sturm

Dem Nordosten des fünften Kontinents nähert sich ein gewaltiger Zyklon. Mehrere Tausend Menschen im Bundesstaat Queensland müssen ihre Häuser verlassen. mehr

 

BER
(0)

50 Hertz-Chef Schucht wird Aufsichtsrat

Der Chef des Stromnetz-Betreibers 50 Hertz, Boris Schucht, soll Aufsichtsratsmitglied der Berliner Flughäfen werden. Der Manager werde auf Vorschlag von Michael Müller (SPD) entsandt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Senatskreisen. mehr

 

Emirates | Turkish Airlines
(0)

Laptops bis zum Boarding nutzen

Auf die Verbannung von größeren Elektronikgeräten seitens der USA und Großbritanniens auf bestimmten Flugstrecken, reagieren nun die ersten beiden Carrier. Sie kündigen einen neuen Service an, um die Folgen des Banns zu minimieren. mehr

 

Germanwings-Absturz
(0)

Gedenkskulptur für Opfer enthüllt

Direkt am Absturzort des Germanwings-Jets in den französischen Alpen soll eine Gedenkskulptur aufgestellt werden. Das Kunstwerk wurde nun vor Angehörigen auf einer Gedenkfeier enthüllt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media