Flugverkehr

(0)

Dubai überholt Heathrow

In der internationalen Luftfahrt hat sich der Schwerpunkt nach Osten verschoben. Dubai hat London-Heathrow bei den Passagieren im Langstreckenverkehr abgelöst.

30.04.2014, 12:16 Uhr
Der Flughafen in Dubai zählt die meisten internationalen Verbindungen.
Foto: Emirates

Im ersten Quartal dieses Jahres ist Dubai zum wichtigsten Flughafen im internationalen Luftverkehr geworden, berichtet das „Wall Street Journal“. Demnach flogen 18,4 Mill. Passagiere im grenzüberschreitenden Verkehr von und nach Dubai, was einem Plus von 11,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. London-Heathrow, vormals die Nummer eins, fertigte 16 Mill. Fluggäste ab. Auf den Plätzen drei und vier folgen Hongkong und Paris.

Weitere Business Travel-News

Mit dem Auto ins EU-Ausland
(0)

Diese neuen Regeln sollte man kennen

Die großen Ferien stehen bevor, und damit beginnt für viele die große Fahrt. Doch wer mit dem Auto verreist, sollte die Regeln kennen. Was in der Heimat oft noch recht einfach ist, wirft im benachbarten Ausland schnell Fragen auf – besonders, wenn es neue Regeln sind. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

Neue Mobilitätslösungen gesucht

Die Mobilitätsangebote werden immer vielfältiger. Wie diese im beruflichen Umfeld sinnvoll kombiniert werden können, auch um Mitarbeiter zu binden, will jetzt die DB untersuchen. Partner bei dem Projekt sind die Hochschule Heilbronn und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung. mehr

 

Emirates Airline/Fly Dubai
(0)

Carrier sollen kooperieren

Die beiden größten staatlichen Fluggesellschaften des Emirates Dubai kommen sich näher. Der Billigflieger Fly Dubai soll mit der Full Service Airline Emirates künftig kooperieren. mehr

 

Bahn-Portal
(0)

Trainline verkauft Länder-Tickets

Trainline integriert Regionalangebote der Deutschen Bahn ins System. Länder-Tickets sowie das Wochenend-Ticket lassen sich nun über die App und Website des Portals buchen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media