Frankreich

(0)

Flugausfälle wegen Streiks

Für den morgigen Dienstag werden in Frankreich größere Störungen im Verkehr erwartet. Im Vorgriff auf einen angekündigten Fluglotsen-Streik sollen Airlines etliche Liniendienste ausfallen lassen.

25.01.2016, 14:23 Uhr
Deutlich weniger Flüge als an gewöhnlichen Tagen werden für Dienstag am Flughafen Paris-CDG erwartet.
Foto: Air France

Wegen eines Fluglotsen-Streiks müssen sich Reisende am Dienstag auf Ausfälle im französischen Luftverkehr einstellen. Die französische Aufsichtsbehörde für die Zivilluftfahrt rief die Fluggesellschaften am Montag auf, jeden fünften Flug zu streichen. „Im gesamten Land werden Störungen erwartet“, erklärte die Behörde in einer Mitteilung. Nach Angaben eines Sprechers können sowohl Flüge von und nach Frankreich als auch innerhalb des Landes betroffen sein – die Entscheidung, welche Flüge abgesagt werden, liege aber bei den Fluggesellschaften. Internationale Verbindungen, die Frankreich nur überfliegen, sind nicht betroffen.

Gewerkschafter verhandeln seit Monaten über die Arbeitsbedingungen der Fluglotsen. Für Dienstag haben mehrere Gewerkschaften zu Streiks im öffentlichen Dienst in Frankreich aufgerufen. Am gleichen Tag wollen auch Taxifahrer gegen Chauffeurdienste protestieren, die aus ihrer Sicht gegen Regeln verstoßen. Die französischen Taxiunternehmen wehren sich seit längerem heftig gegen neue Konkurrenz von Fahrdienstvermittlern wie Uber. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Japanische Airline ANA
(0)

Geschlechterneutrale Toiletten in Lounges

Die ANA macht Ernst mit ihrer „Erklärung zur Vielfalt und Integration“ und führt unter anderem geschlechtsneutrale Toiletten ein. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen verstärkt für Vielfalt sensibilisiert werden. mehr

 

Aktienkurse nach dem Brexit
(0)

Kaum erholt, weiter geschwächt

Die Börsenkurse großer Reiseunternehmen und Airlines zeigen sich im Laufe des Freitags nach dem Brexit lustlos auf niedrigem Niveau. Mit neuer Hoffnung in die neue Woche, lautet jetzt das Motto. mehr

 

Brexit-Referendum
(0)

Britische Touristen ohne Geld im Ausland

Nach dem EU-Referendum gibt es Probleme beim Wechseln der britischen Landeswährung im Ausland. Über Twitter machen Betroffene ihrem Ärger Luft. mehr

 

DB-Chef Rüdiger Grube
(0)

„Fehler der Hotellerie nicht wiederholen“

Die Deutsche Bahn (DB) will die Entwicklung der eigenen Mobilitätsplattform forcieren. Bahn-Chef Rüdiger Grube fürchtet ansonsten, Geschäfte an andere Mobilitäts- und Vergleichsportale zu verlieren. Gleichzeitig gründet die Bahn eine eigene Digital-Ventures-Tochtergesellschaft. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media