Frankreich

(0)

Fluglotsen verursachen Flugausfälle

Der 41. Streik seit 2009 der Fluglotsen in Frankreich trifft den Linienverkehr mit voller Wucht. Immer mehr Flüge fallen aus.

21.03.2016, 14:59 Uhr

Wegen eines Fluglotsenstreiks sind in Frankreich erneut zahlreiche Flüge ausgefallen. Betroffen waren nach Angaben der Flugaufsicht DGCA vor allem innerfranzösische Verbindungen. Der Ausstand hatte allerdings auch Auswirkungen auf deutsche Urlauber: Nach Informationen des „Hamburger Abendblatts“ mussten Hunderte Hamburger einen Tag länger als geplant auf ihren Heimflug warten, darunter viele Familien. In Hamburg fielen am Montag insgesamt fünf Flüge der Billiggesellschaften Ryanair und Easyjet aus.

Airlines wurden aufgefordert, etwa 20 Prozent der Flüge nach Paris-Orly, Marseille, Lyon, Nizza und Beauvais zu streichen. In Orly waren am Sonntag, dem ersten Tag des Ausstandes, laut DGCA mehr als 70 Prozent der 86.500 Passagiere betroffen gewesen. Viele waren aber wegen der Streikankündigung erst gar nicht am Flughafen erschienen. Die Gewerkschaft der französischen Fluglotsen protestiert mit dem zweitägigen Ausstand gegen einen Stellenabbau. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Egypt Air
(0)

Ausländische Firmen helfen bei Suche nach Flugschreiber

Ausländische Firmen helfen bei der Suche nach dem verschollenen Flugschreiber und dem Stimmrekorder der abgestürzten Maschine. Die ägyptische Untersuchungskommission hat eine italienische sowie eine französische Firma angeheuert. mehr

 

Lufthansa Private Jet
(0)

Weiter mit Netjets unterwegs

Seit elf Jahren bietet die Lufthansa ihren Private-Jet-Service an. Partner für das Premium-Flugangebot ist Netjets. Die Zusammenarbeit wird nun um mehrere Jahre verlängert. mehr

 

Wizz Air
(0)

Billigflieger verspürt Rückenwind

Die vor allem in Osteuropa starke Wizz Air wächst weiter mit zweistelligen Zuwachsraten. Nur der Reingewinn kann da nicht ganz mithalten. mehr

 

Etihad Airways Partner
(0)

Geldsegen dank neuer Anleihe

Die Allianz um Etihad Airways, die Etihad Airways Partner, hat am Finanzmarkt erfolgreich Geld einsammeln können. Insgesamt erzielte sie 500 Mio. US-Dollar, umgerechnet gut 450 Mio. Euro. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media