Fraport

(0)

Zuschlag für zwei Flughäfen in Brasilien

Fraport hat den Zuschlag bei der Privatisierung von zwei Großflughäfen in Brasilien bekommen. Bei einer Versteigerung in São Paulo konnte Fraport die Konzessionen für den Betrieb der Flughäfen in Fortaleza und in Porto Alegre ersteigern.

16.03.2017, 17:09 Uhr
Fraport betreibt künftig den Flughafen in Porto Alegre – ist im Gegenzug aber auch zu Investitionen verpflichtet.
Foto: Rhcastilhos/wikimedia, CC BY-SA 3.0

Für den Zuschlag in Fortaleza lag der Preis bei 425 Mio. Reais (126,5 Mio Euro), für Porto Alegre bei 290,5 Mio. Reais (86,4 Mio Euro) – allerdings summieren sich laut Fraport die Gesamtkosten über die Konzessionszeit von 30 Jahren bei Fortaleza auf rund 446 Mio. Euro und für 25 Jahre Laufzeit bei Porto Alegre auf 113 Mio. Euro. Hinzu kommt eine jährliche fünfprozentige Umsatzabgabe.

Zudem ging der Flughafen in Salvador an das Unternehmen Vinci Airports und der Flughafen im Ferienort Florianópolis an Zürich International Airport. Die Regierung konnte bei der Versteigerung im Rahmen der Privatisierungsbemühungen zur Senkung des Defizits rund 1,46 Mrd. Reais (435 Mio. Euro) einnehmen.

Sie konnte insgesamt mehr Geld erlösen als veranschlagt. Mit der Konzession bekommen die Betreiber die Rechte für Terminals, Pisten und Abstellplätze auf dem Flughafengelände, sind aber auch zu Investitionen verpflichtet. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media