Deutsche Bahn

(0)
23.06.2011, 09:22 Uhr

Freifahrt für Schwerbehinderte

Die Deutsche Bahn und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales entrümpeln das Sozialgesetzbuch. Die Freifahrtregelung für Schwerbehinderte wird unbürokratisch erweitert.

Fahren im Regionalexpress immer kostenlos: Schwerbehinderte
Foto: Deutsche Bahn AG

Vom 1. September 2011 an können die etwa 1,4 Mill. Schwerbehinderten in Deutschland wesentlich mehr Züge kostenlos nutzen. Alle Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn (DB) sind dann für sie ohne zusätzlichen Fahrschein mit dem grün-roten Schwerbehindertenausweis und dem Beiblatt mit gültiger Wertmarke nutzbar. So können Schwerbehinderte bundesweit durchgängig mit allen Nahverkehrszügen der DB – Regionalbahn (RB), Regionalexpress (RE), Interregio-Express (IRE) und S-Bahn – in der 2. Klasse kostenlos fahren.

„Wir freuen uns, mit dieser Regelung das Leben für schwerbehinderte Bahnfahrer ein kleines bisschen einfacher machen zu können“, sagt DB-Vorstandschef Rüdiger Grube.

Bisher können Schwerbehinderte lediglich in einem Radius von 50 Kilometer um ihren Wohnort Nahverkehrszüge der DB außerhalb von Verkehrsverbünden kostenlos nutzen.

Weitere Business Travel-News

Air Partner

Verkaufsleiter kommt von Netjets

Als Head of Sales Private Jets für die deutschsprachigen Märkte heuert Cajus A. Steinhauer beim Charter Broker Air Partner an. mehr

 

Wizz Air

Vier Dienste für Deutschland

Der osteuropäische Billigflieger Wizz Air kündigt neue Deutschland-Flüge an. Dortmund und Köln profitieren davon. mehr

 

Ägypten

Gebühr für Visa soll steigen

Ägypten plant offenbar, die Gebühren für touristische Visa anzuheben. Bereits im kommenden Monat soll es soweit sein. mehr

 

Europa

Mehrere Warnstreiks angekündigt

In den kommenden Wochen sollen in mehreren Ländern Nah- und Fernverkehr bestreikt werden. Den Anfang macht die Londoner U-Bahn. mehr

 
© 2014 Verlag Dieter Niedecken GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media