Germanwings-Absturz

(0)

Gedenkfeier am Unglücksort zum Jahrestag

Am Jahrestag des Germanwings-Unglücks, dem 24. März, soll es nahe der Absturzstelle in den französischen Alpen eine Gedenkfeier für die Angehörigen geben. Die Angehörigen fliegen mit zwei Sondermaschinen der Lufthansa.

18.02.2016, 11:04 Uhr
An der Unglücksstelle steht inzwischen eine Gedenktafel.
Foto: imago/imagebroker

Ein Lufthansa-Sprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der „Halterner Zeitung“. Die Sonsdermaschinen fliegen am Tag zuvor nach Marseille. Die Angehörigen aus den anderen Nationen kommen mit Linienflügen. Sämtliche Kosten werden von Germanwings übernommen. Die Gedenkfeier sei für Angehörige aller Religionen. Teilnehmen werde auch Lufthansa-Chef Carsten Spohr, sagte der Sprecher.

Bei der Katastrophe am 24. März 2015 waren alle 150 Menschen an Bord ums Leben gekommen, darunter auch 16 Schüler und zwei Lehrerinnen eines Gymnasiums im nordrhein-westfälischen Haltern. Der Co-Pilot hatte den Ermittlungen zufolge den Autopiloten so manipuliert, dass das Flugzeug vom Typ Airbus A-320 abstürzte. In Haltern gibt es am Jahrestag zum Zeitpunkt des Absturzes um 10.41 Uhr eine Gedenkminute, wie der Stadtsprecher sagte. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Germanwings-Absturz
(0)

Angehörige verklagen Lufthansa

Nachdem sie vor einem US-Gericht in Arizona abgeblitzt sind, klagen die Hinterbliebenen der Opfer des Germanwings-Absturzes nun in Deutschland. Fast 200 von ihnen ziehen nun vor das Landgericht Essen. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Heute fällt Startschuss für Übernahme

Der Gläubigerausschuss der insolventen Air Berlin hat sich entschieden: Neben Lufthansa soll auch Easyjet etwas vom Kuchen abbekommen. Details wollen die Insolvenz-Verwalter der Airline und CEO Thomas Winkelmann am heutigen Nachmittag bekannt gegeben. mehr

 

Air-France-Newcomer
(0)

Joon kommt nach Deutschland

Die neue Airline-Marke von Air France zeigt Details zu ihrem Konzept. Die wichtigste Nachricht für den deutschen Markt: Joon wird auch in Deutschland starten und landen. mehr

 

Indonesien
(0)

Vulkan auf Bali rumort weiter

Für den zuletzt 1963 ausgebrochenen Mount Agung gilt weiterhin eine hohe Warnstufe. Immer mehr Menschen werden evakuiert. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media