GfK-Index

(0)

Paris ist attraktivste Großstadt

Zweimal im Jahr wertet die GfK die attraktivsten Großstädte aus. Vorne liegt aktuell Paris. Allerdings wurde die Studie zwei Monate vor den Anschlägen durchgeführt.

19.01.2016, 16:59 Uhr
Paris gehört zu den attraktivsten Städten der Welt.
Foto: Thinkstock

Der Anholt-GfK City Brand Index (CBI) des Marktforschungsunternehmens GfK bewertet die Dynamik und Attraktivität von 50 Städten und bietet anhand von sechs Kategorien ein umfassendes Bild. Die attraktivsten Großstädte sind demnach Paris, London und New York. In den Top 10 sind zudem Sydney (4), Berlin (7), Amsterdam (8) und Washington D.C. (10).

Der Index erscheint jedes halbe Jahr. Die dazugehörige Studie wurde zum letzten Mal im September 2015 durchgeführt, also zwei Monate vor den Anschlägen in Paris. „Vertraut man den vergangenen Erfahrungen, verändern solche Anschläge die Wahrnehmungen der Menschen über eine Stadt nicht auf bedeutsame oder nachhaltige Art und Weise“, sagt Simon Anholt, Erfinder des Index. „Möglicherweise verändert sich das Verhalten der Leute mit Bezug auf Paris vorübergehend. Das Attentat beeinflusst jedoch nicht die Gründe, warum die Befragten die Schönheit, das kulturelle Leben oder die Lebensbedingungen, die die Stadt bietet, für attraktiv halten. Und das sind genau die Kategorien, die der CBI misst.“

Zu den sechs Kategorien, nach denen die Dynamik und Attraktivität einer Stadt gemessen werden, gehören:

  • Präsenz (internationaler Status und Ansehen der Stadt)
  • Standort (räumliche und klimatische Gegebenheiten sowie Transportmöglichkeiten)
  • Lebensbedingungen (Grundvoraussetzungen wie bezahlbare Unterkünfte und der Standard der öffentlichen Einrichtungen)
  • Bevölkerung (Freundlichkeit, kulturelle Vielfalt, Sicherheitsgefühl)
  • Freizeitgestaltung (Möglichkeiten für kulturellen und sportlichen Betätigungen)
  • Potenzial (Entwicklungsmöglichkeiten in Wirtschaft und Bildung) (ASC)

Weitere Business Travel-News

Korean Air
(0)

Strafgebühr für No-Shows

Passagiere, die ihren gebuchten Flug nicht antreten, zahlen künftig 120 US-Dollar Strafe. Das gilt nicht, wenn sie vorher rechtmäßig stornieren. mehr

 

BTW
(0)

Merkel beim Tourismusgipfel

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt zum Gipfel des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW). Außerdem geht um es den interkulturellen Dialog und Digitalisierung. mehr

 

Hotellerie
(0)

Millionenspritze für Dorint

Die Hotelkette Dorint will ihre verlustreichen Häuser in Amsterdam, Neuss und Potsdam abstoßen. Laut Medienberichten will will Miteigentümer Dirk Iserlohe außerdem 60 Millionen Euro für eine neue Gesellschaft einsammeln. mehr

 

Finanzen und Beteiligung
(0)

Dobrindts Verkehrswegeplan in der Kritik

270 Milliarden Euro: So viel will die Bundesregierung bis 2030 in Straßen, Schienen und Wasserwege stecken. Von Umweltschützern und der Opposition gibt es viel Gegenwind für Verkehrsminister Dobrindt. Es geht ihnen um Grundsätzliches. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media