GfK-Index

(0)

Paris ist attraktivste Großstadt

Zweimal im Jahr wertet die GfK die attraktivsten Großstädte aus. Vorne liegt aktuell Paris. Allerdings wurde die Studie zwei Monate vor den Anschlägen durchgeführt.

19.01.2016, 16:59 Uhr
Paris gehört zu den attraktivsten Städten der Welt.
Foto: Thinkstock

Der Anholt-GfK City Brand Index (CBI) des Marktforschungsunternehmens GfK bewertet die Dynamik und Attraktivität von 50 Städten und bietet anhand von sechs Kategorien ein umfassendes Bild. Die attraktivsten Großstädte sind demnach Paris, London und New York. In den Top 10 sind zudem Sydney (4), Berlin (7), Amsterdam (8) und Washington D.C. (10).

Der Index erscheint jedes halbe Jahr. Die dazugehörige Studie wurde zum letzten Mal im September 2015 durchgeführt, also zwei Monate vor den Anschlägen in Paris. „Vertraut man den vergangenen Erfahrungen, verändern solche Anschläge die Wahrnehmungen der Menschen über eine Stadt nicht auf bedeutsame oder nachhaltige Art und Weise“, sagt Simon Anholt, Erfinder des Index. „Möglicherweise verändert sich das Verhalten der Leute mit Bezug auf Paris vorübergehend. Das Attentat beeinflusst jedoch nicht die Gründe, warum die Befragten die Schönheit, das kulturelle Leben oder die Lebensbedingungen, die die Stadt bietet, für attraktiv halten. Und das sind genau die Kategorien, die der CBI misst.“

Zu den sechs Kategorien, nach denen die Dynamik und Attraktivität einer Stadt gemessen werden, gehören:

  • Präsenz (internationaler Status und Ansehen der Stadt)
  • Standort (räumliche und klimatische Gegebenheiten sowie Transportmöglichkeiten)
  • Lebensbedingungen (Grundvoraussetzungen wie bezahlbare Unterkünfte und der Standard der öffentlichen Einrichtungen)
  • Bevölkerung (Freundlichkeit, kulturelle Vielfalt, Sicherheitsgefühl)
  • Freizeitgestaltung (Möglichkeiten für kulturellen und sportlichen Betätigungen)
  • Potenzial (Entwicklungsmöglichkeiten in Wirtschaft und Bildung) (ASC)

Weitere Business Travel-News

Generalbevollmächtigter || Air Berlin
(0)

Müssen „business as usual“ hinbekommen

Trotz Insolvenz soll der Flugbetrieb bei Air Berlin weitergehen. Parallel laufen Verkaufsgespräche und das Gehalt ist erst einmal nur bis Ende Oktober sicher. Der neue Generalbevollmächtigte setzt auf Loyalität. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Debatte um Hilfskredit

Die Mitarbeiter der insolventen Air Berlin zittern um ihre Arbeitsplätze. Der Chef rechnet damit, dass die meisten wieder unterkommen. Der Hilfskredit der Bundesregierung ist nicht nur der Konkurrentin Ryanair ein Dorn im Auge. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Travel Manager noch gelassen

Die Insolvenz von Air Berlin beschäftigt auch Travel Manager hiesiger Unternehmen. Zumindest an kurzfristigen Flugbuchungen bei der angeschlagenen Airline halten sie aktuell fest. Sollte die Lufthansa Teile des Wettbewerbers übernehmen, fürchten sie gerade auf innerdeutschen Strecken höhere Preise. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Wiedersehen mit Lucas Flöther

Der Reisebranche ist der Name Flöther spätestens seit der Unister-Insolvenz ein Begriff. Nun soll der Jurist bei Air Berlin die Sanierung vorantreiben. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media