Griechenland

(0)

Streikwelle trifft Fährverkehr

Der landesweite Protest gegen die Rentenreform beeinträchtigt das öffentliche Leben in Griechenland zusehends. Erneut bedeutet dies ein Aussetzen praktisch des gesamten Fährverkehrs.

26.01.2016, 10:36 Uhr
Am Hafen von Piräus laufen keine Fähren aus.
Foto: imago/ZUMA Press

Aus Protest gegen ein neues Rentenreformgesetz und neue Steuern werden am Mittwoch und Donnerstag keine Fähren aus Piräus und anderen Häfen des Landes auslaufen. Dies teilte die Gewerkschaft der Seeleute jetzt mit. Damit werden zahlreiche Inseln, die keinen Flughafen haben, von der Außenwelt abgeschnitten bleiben.

Die Landwirte setzten am Dienstag den fünften Tag in Folge ihre Proteste fort. An mehreren Stellen wollten sie vorübergehend wichtige Straßenverbindungen sperren.

Am 4. Februar soll es dann zu landesweiten Streiks kommen. Dazu haben die größten Gewerkschaften des staatlichen und privaten Sektors aufgerufen. Die Regierung von Alexis Tsipras hat eine Rentenreform mit teils schmerzhaften Einschnitten ausgearbeitet. Sie ist Voraussetzung für weitere EU-Finanzhilfen. Geplant sind Kürzungen von im Durchschnitt 15 Prozent für alle neuen Renten. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Schrumpfkurs
(0)

Air Berlin verkleinert sich radikal

Über nur noch 75 Maschinen soll die Gesellschaft künftig verfügen. 40 Flugzeuge gehen an Lufthansa, außerdem wird das touristische Geschäft ausgelagert. Rund 1200 Jobs fallen weg. mehr

 

Katar
(0)

Großzügigere Regeln für Transit-Visa

Katar will seine Position als Stop-over-Ziel verbessern. Dafür wurden nun die Regeln für Transit-Visa überarbeitet und erleichtert. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

EVG fordert bis zu 7 Prozent mehr Gehalt

Die größte Eisenbahner-Gewerkschaft stellt harte Forderungen für die Beschäftigten der DB. Dabei sollen diese die Wahl haben, ob sie eine maximale Lohnerhöhung, mehr Freizeit oder mehr Urlaub haben wollen. mehr

 

Vorfall mit Fahrgast (Update)
(0)

Zugverkehr im Großraum Leipzig massiv gestört

In und rund um Leipzig kommt es zu Störungen im Bahn- und Stadtverkehr. Laut Polizei ist ein Fahrgast in einem Intercity „ausgerastet“. Sie konnte den Mann am Nachmittag festnehmen. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media