Hahn

(0)

Betriebsrat zeigt Flughafen-Chef an

Streit zwischen dem Betriebsrat und Flughafen-Geschäftsführer Heinz Rethage: Dieser soll sich interne Informationen beschafft haben.

31.03.2014, 11:20 Uhr
Am Flughafen Hahn herrscht hinter den Kulissen Streit.
Foto: Airport Frankfurt Hahn

Wie der SWR berichtet, wird Rethage vorgeworfen, sich wiederholt interne Informationen des Betriebsrats beschafft und zu Angriffen gegen ihn verwendet zu haben. Daher hat der Betriebsrat Strafanzeige gestellt. Wie der Rechtsanwalt der Arbeitnehmer-Vertretung berichtet, gehe es um die Kündigung eines ehemaligen Prokuristen der Flughafen-Gesellschaft. Rethage habe dem Aufsichtsrat einen Schriftwechsel zwischen dem Betriebsrat und dem Anwalt des Prokuristen vorgelegt. Dabei habe er dem Betriebsrat mit Kündigung gedroht. Wie er an das Schreiben kam, sei unklar.

Außerdem habe er nach einem Gespräch einer Arbeitnehmerin mit dem Betriebsrat diese zu sich gerufen und ausgefragt. Dem Geschäftsführer wird daher vorgeworfen, die Arbeit des Betriebsrats zu torpedieren. Das Vertrauen sei zerstört. Rethage sagte laut Medienberichten, dass er die Strafanzeige entspannt abwarte.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Aeroflot-Gruppe
(0)

Russlands Luftverkehr hebt wieder ab

Die Airlines der Aeroflot-Gruppe befinden sich auf Expansionskurs. Insbesondere der Low-Cost-Ableger Pobeda weist beachtliche Wachstumsraten auf. mehr

 

Ranking der umsatzstärksten Hotels
(0)

Estrel Berlin neu an der Spitze

Die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ erhebt jährlich eine Rankfolge der Top-200-Hotels in Deutschland. Erstmals nach mehreren Jahren gibt es wieder einen Wechsel an der Spitze. mehr

 

HRS
(0)

Neuer Marktplatz für Hotels

Mit dem Market Place hat das Hotelreservierungssystem HRS eine neue Plattform für die Hotellerie geschaffen. Über sie sollen sich die Leistungsträger zusäzliches Geschäft sichern können. HRS-Chef Tobias Ragge jedenfalls baut so weiter an einer Diversifizierung des eigenen Angebots. mehr

 

Zigarette auf Flugzeugklo
(0)

Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft

Aus der Zigarette wurde ein Brand, es folgte eine Notlandung. Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre ins Gefängnis. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media