Hahn

(0)

Betriebsrat zeigt Flughafen-Chef an

Streit zwischen dem Betriebsrat und Flughafen-Geschäftsführer Heinz Rethage: Dieser soll sich interne Informationen beschafft haben.

31.03.2014, 11:20 Uhr
Am Flughafen Hahn herrscht hinter den Kulissen Streit.
Foto: Airport Frankfurt Hahn

Wie der SWR berichtet, wird Rethage vorgeworfen, sich wiederholt interne Informationen des Betriebsrats beschafft und zu Angriffen gegen ihn verwendet zu haben. Daher hat der Betriebsrat Strafanzeige gestellt. Wie der Rechtsanwalt der Arbeitnehmer-Vertretung berichtet, gehe es um die Kündigung eines ehemaligen Prokuristen der Flughafen-Gesellschaft. Rethage habe dem Aufsichtsrat einen Schriftwechsel zwischen dem Betriebsrat und dem Anwalt des Prokuristen vorgelegt. Dabei habe er dem Betriebsrat mit Kündigung gedroht. Wie er an das Schreiben kam, sei unklar.

Außerdem habe er nach einem Gespräch einer Arbeitnehmerin mit dem Betriebsrat diese zu sich gerufen und ausgefragt. Dem Geschäftsführer wird daher vorgeworfen, die Arbeit des Betriebsrats zu torpedieren. Das Vertrauen sei zerstört. Rethage sagte laut Medienberichten, dass er die Strafanzeige entspannt abwarte.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Air Berlin
(0)

Gewerkschaft VC will alle Pilotenjobs retten

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will bei der insolventen Air Berlin möglichst alle Pilotenjobs retten. Man werde nach der offiziellen Bekanntgabe der bevorzugten Bieter am Montag schnell auf die Unternehmen zugehen. mehr

 

Hurrikan „Maria“ | Dominica | St. Lucia
(0)

„Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“

Dominica, eine kleine Insel in der Karibik, bekam zu Wochenbeginn als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. Anders sieht es auf Saint Lucia aus. mehr

 

Partner Plus Benefit
(0)

Firmenförder-Programm mit neuer Website

Partner Plus Benefit, das KMU-Programm der Lufthansa für den Mittelstand, hat seinen Internet-Auftritt erneuert. Auch weitere Funktionen sind hinzugekommen. mehr

 

Nach Flugstreichungen
(0)

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an

Bis zu 10.000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren Flugstreichungen aus Mangel an Piloten kommt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media