Heiligendamm

(0)

Ärger um fingierte Anzeige

Eine „GeKo Immobilien GmbH“ wollte darin das Hotel für 38 Mill. Euro verkaufen. Tatsächlich aber hat das Haus längst einen neuen Besitzer.

16.10.2013, 11:05 Uhr

Erst vor wenigen Monaten wurde das Hotel aus dem Insolvenz-Verfahren gekauft – und nun soll es erneut verscherbelt werden. Das zumindest behauptet eine Anzeige, die in der „Ostseezeitung“ geschaltet wurde. „Das ist extrem ärgerlich für uns. Wir haben den Insolvenz-Verwalter gebeten, rechtlich dagegen vorzugehen“, reagierte darauf der Geschäftsführer des Hotelbetreibers, Patrick Weber.

Als Hintergrund der Streitigkeiten vermuten Beobachter den Rechtsstreit zwischen dem Insolvenz-Verwalter und einem anderen Investor, der ebenfalls für das Grand Hotel geboten hatte, aber den Zuschlag nicht erhielt. „Noch heute Abend geht ein Abmahnschreiben gegen die Urheber der Anzeige raus“, sagte der Insolvenz-Verwalter Jörg Zumbaum.

Laut Verkaufsanzeige wollte eine „GeKo Immobilien GmbH“ aus Berlin 38 Mill. Euro für Heiligendamm haben. Das traditionsreiche Haus, in dem unter anderem der G8-Gipfel der wichtigsten Staaten stattgefunden hatte, erklärte im vorigen Jahr seine Zahlungsunfähigkeit.

Weitere Business Travel-News

Abu Dhabi
(0)

Emirat führt Hotel-Abgabe ein

Das Golf-Emirat verlangt von Besuchern eine neue Abgabe. Sie wird bei Hotelübernachtungen fällig. Starttermin für die Gebühr ist bereits der 1. Juni. mehr

 

Piloten-Ausbildung
(0)

Lufthansa nimmt nur Selbstzahler

Der Sparkurs bei Deutschlands größtem Airline-Konzern trifft nun auch die künftigen Topverdiener. Flugschüler müssen ihre Ausbildung künftig komplett selbst bezahlen. mehr

 

Innovation Norway
(0)

Tourismus-Chef geht zum Reiseverband

Per-Arne Tuftin wird neuer Geschäftsführer beim Forum for reiseliv (FFR). Der Verband ist das norwegische Pendant zum deutschen BTW. mehr

 

Meliá Hotels
(0)

Premiere auf zwei Märkten

Die Meliá Hotels bauen ihre internationale Präsenz aus. Gleich für drei Länder wurden jetzt Management-Verträge für neue Häuser unterzeichnet. In zwei Ländern geht Meliá erstmals an den Start. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media