Hertz

(0)

Angebot im Bereich Chauffeur-Service wächst

Autovermieter Hertz kooperiert künftig mit zwei Unternehmen aus dem Bereich Limousinen- und Chauffeur-Service. Dadurch wächst das Angebot enorm.

08.03.2016, 14:32 Uhr
Bitte einsteigen: Hertz baut den Chauffeur-Service mit Hilfe von Partnern aus.
Foto: Thinkstock

Die neuen Kooperationspartner von Hertz in Deutschland sind der Chauffeur-Dienstleister German Transfer sowie der Limousinen-Service Top Alliance. Beide Anbieter ermöglichen es Hertz, den Kunden jetzt ein größeres Angebot an Transfer-Leistungen etwa von und zu Flughäfen, Bahnhöfen, Hotels und anderen Zielen anbieten zu können. Allein German Transfer kann auf eine Flotte von 21.200 Autos zugreifen.

Hertz unterscheidet dabei zwischen den Leistungen „Premium Economy Class“, „Business Class“ und „First Class“, die zu Festpreisen geboten werden. Neben Stunden-Anmietungen sind auch tage- und monatsweise Anmietungen, individuelle Transportlogistik für Firmenveranstaltungen und sogenannte Chauffeur Tours möglich. Als besonderen Service werden mehrsprachige Fahrer als Guides für Stadtrundfahrten und Touren für Business- und First-Class-Reisende angeboten.

„Selbstfahren steht für unsere Kunden nach wie vor an erster Stelle, das Gefahrenwerden ist aber ein Service, der zunehmend von Geschäfts- und Privatkunden aus dem In- und Ausland nachgefragt wird“, sagt Rafael Girona, Managing Director der Hertz Autovermietung in Deutschland. Die neuen Dienste werden in Deutschland unter der Marke Hertz Chauffeur Drive by German Transfer & Top Alliance vertrieben. (RIM)

Weitere Business Travel-News

DB
(0)

Bahnkarten-Fälscher vor Gericht

Drei Männer haben vor dem Landgericht München gestanden, Bahntickets in großem Stil gefälscht zu haben. Die nachgemachten Fahrscheine seien täuschend echt gewesen. mehr

 

Advito Industry Forecast
(0)

Trendreport erwartet sinkende Flugpreise

Das Beratungsunternehmen Advito hat die globale Reisebranche unter die Lupe genommen. Hotelpreise werden laut dem Report leicht steigen. mehr

 

Istanbul-Anschlag
(0)

Perfide Explosionsabfolge

Nach dem verheerenden Terrorangriff auf den Atatürk-Flughafen in Istanbul werden immer neue Details zum Tathergang bekannt. Die türkische Regierung vermutet den IS hinter dem Blutbad – doch ob sich überhaupt noch jemand zu der Tat bekennen wird, scheint fraglich. mehr

 

Egypt-Air-Absturz
(0)

Blackbox bestätigt Rauch an Bord

Noch immer ist unklar, warum genau die Egypt-Air-Maschine mit 66 Menschen an Bord am 19. Mai abstürzte. Nun haben Experten erste Ergebnisse der Auswertung des Flugdaten-Schreibers präsentiert. Auch der Stimmenrekorder könnte wertvolle Hinweise liefern. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media