Hotelkonzern

(0)

Wyndham will sich aufspalten

Die US-Hotelkette Wyndham trennt das Hotel- vom Apartmentgeschäft. Die Tochtergesellschaften werden als eigenständige Unternehmen geführt.

10.08.2017, 14:35 Uhr
Wyndham gehört zu den größten Hotelkonzernen weltweit.
Foto: Wyndham Hotels

Wie es heißt, will Wyndham Worldwide seine Tochtergesellschaften Wyndham Hotel Group und Wyndham Vacation Ownership ausgliedern und als eigenstädige Unternehmen führen. Letztere soll dabei als Timesharing-Unternehmen und Vermarkter von Ferienwohnungen auftreten und wird mit Wyndham Vacation Ownership (Ferien-Immobilien) zusammengelegt. Übrig bleibt dann die reine Hotelgesellschaft, die weltweit über 18 Marken mit 8100 Hotels und über 700.000 Zimmern verfügt.

Durch die Abspaltung von der Muttergesellschaft wird ein Wachstum von 150.800 Zimmern erwartet, schreibt Wyndham Worldwide in einer Mitteilung. Die Aufspaltung soll im ersten Halbjahr 2018 abgeschlossen sein. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Air Berlin vor Aufteilung
(0)

Start der Verkaufsverhandlungen

Bei Air Berlin soll nach der Insolvenz alles ganz schnell gehen. Lufthansa will sich möglichst rasch einen Teil an der Flotte sichern. Wann die Konkurrenten mit ins Spiel kommen, ist noch offen. mehr

 

Insolvente Airline
(0)

Air Berlin appelliert an die Reiseveranstalter

Wegen der Unsicherheit über den kurzfristigen Fortbestand des Air-Berlin-Betriebs zahlen die Veranstalter Flugtickets nur noch kurzfristig. Die CCO von Air Berlin und Niki versuchen, die Großkunden an Bord zu halten. mehr

 

Air-Berlin-Insolvenz
(0)

Gewerkschaften sorgen sich um Beschäftigte

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die insolvente Air Berlin zu Verhandlungen über einen Sozialtarifvertrag aufgefordert. Auch die Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL) macht sich Gedanken über die Mitarbeiter. mehr

 

Deutschland-Tourismus
(0)

Umsatzplus für Hoteliers und Gastwirte

Im Gastgewerbe in Deutschland klingeln die Kassen. Umsätze und Übernachtungszahlen gehen nach oben. Die Branche blickt optimistisch in die nähere Zukunft. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media