Hotelmarkt Deutschland

(0)

Übernachtungszahlen auf Rekordniveau

2014 war ein gutes Jahr für die hiesige Hotellerie: Die Übernachtungszahlen erreichten einen neuen Höchststand.

27.03.2015, 07:35 Uhr
Die Hotels in Deutschland – hier das Atlantic in Hamburg – zogen 2014 mehr in- und ausländische Gäste an.
Foto: Kempinski

Insgesamt summierten sich die Übernachtungen in Deutschlands Hotels im vergangenen Jahr auf rund 424 Mio. Im vergleich zu 2013 entspricht das einem Plus von drei Prozent, wie das Beratungsunternehmen PKF Hotelexperts mit Verweis auf die Zahlen des Statistischen Bundesamtes meldet.

Dabei stieg sowohl die Zahl der inländischen wie der ausländischen Gäste. Die Nachfrage aus dem Ausland legte allerdings mit einem Plus von 5,1 Prozent im Vergleich zu 2013 doppelt so stark zu, wie die Nachfrage aus dem Inland. Hier gab es ein Plus von 2,5 Prozent.

Erfreulich aus Sicht der Hotellerie war vor allem, dass sowohl die durchschnittliche Zimmerbelegung (69,6 Prozent) als auch der Netto-Zimmerpreis (93,88 Euro) anzogen. Der Umsatz pro verfügbarem Zimmer, der sogenannte Revpar, legte um 4,1 Prozent auf 65,34 Euro zu. Untersucht haben die PKF Hotelexperten dabei überwiegend markengebundene Hotels im Drei- bis Fünf-Sterne-Segment.

Trotz zum Teil erheblicher Überkapazitäten am hiesigen Hotelmarkt wurde weiter fleißig investiert. Mit einer Gesamtsumme von rund drei Mrd. Euro – 72 Prozent mehr als im Vorjahr – wurde hier laut PKF ein Rekordwert erreicht. Fast zwei Drittel dieser Investitionen entfielen auf die Top-5-Städte in Deutschland, insbesondere auf München, Frankfurt und Berlin. Angesichts dieser Entwicklung rechnet die Beratungsfirma in den kommenden Jahren mit einer weiteren Zunahme des Verdrängungswettbewerbs, vor allem zu Lasten älterer, nicht mehr zeitgemäßer Häuser. (MAJ)

Weitere Business Travel-News

Sinai-Absturz
(0)

Deutsche Experten sollen bei Aufklärung helfen

Auch zehn Monate nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen russischen Ferienflieger liegt kein Abschlussbericht der Untersuchungskommission vor. Jetzt sollen Fachleute der BFU das internationale Team in Kairo unterstützen. mehr

 

Frankfurt/Hahn
(0)

Nächste Runde im Streit um Flughafenverkauf

Nach dem geplatzten Verkauf des Flughafens Hahn ist das Verhältnis zwischen Rheinland-Pfalz und der Beraterfirma KPMG angespannt. Die Berater kritisieren die Regierung laut einem Bericht gleich mehrfach. mehr

 

„Schienenkartell“
(0)

Ex-Bahnchef Mehdorn bestreitet Einmischung

Im Prozess um das sogenannte Schienenkartell hat Ex-Bahnchef Hartmut Mehdorn jegliche Beteiligung an der Vergabe von Schienenaufträgen bestritten. „Ich hatte mit dem Tagesgeschäft Schienen überhaupt nichts zu tun.“ mehr

 

Namibia
(0)

Ethiopian und Qatar im Anflug

Die Zahl der Airlines, die Namibia ansteuern steigt. Nun kündigen auch Ethiopian und Qatar Airways Flüge in das südwestafrikanische Land an. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media