Hotels im Porträt

(0)

Tagungen im Best Western Premier

Die Best-Western-Hotels sind vor allem im Mittelklassesegment zu Hause. Für die gehobenen Ansprüche gibt es die Premier-Häuser.

von Martin Jürs, 22.02.2013, 09:00 Uhr

Das Portfolio kann sich sehen lassen. Mit etwa 4200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. In Deutschland und Luxemburg gehören rund 200 individuell geführte Häuser dazu. Um hier den Gästen eine bessere Orientierung zu bieten, setzt das Unternehmen auf verschiedene Marken. Neben der Hauptmarke Best Western gibt es die etwas gehobenere Kategorie Best Western Plus sowie Best Western Premier – die Top-Marke der Kette.

Kostenfreies Internet in allen Hotels

abei zeichnen sich die Premier-Häuser vor allem durch eine im Vergleich zu den anderen Best-Western-Marken exklusivere Ausstattung, ein erweitertes Service-Angebot und ein markanteres Design aus. Zum Konzept zählen unter anderem ein reichhaltigeres und hochwertigeres Gastronomieangebot, großzügigere Betten und Flachbildfernseher sowie Hotelsafes auf den Zimmern. Für Geschäftsreisende besonders interessant dürfte der kostenfreie Fax-, Kopier- und Druckservice sein. Die Mehrzahl der Premier-Häuser verfügt dabei über eigene Business Center. Auch der Internet-Zugang ist – wie in allen Best-Western-Häusern – kostenfrei. In Deutschland zählen mittlerweile 26 Häuser mit mehr als 3000 Zimmern zur Top-Kategorie Premier, weltweit sind es rund 120.

Foto: Best Western

Berlin: Moa Hotel

Modern und trendig präsentiert sich das Ende 2010 eröffnete Moa Hotel im Berliner Stadtteil Tiergarten. Highlight des Hauses ist das 1600 Quadratmeter große Atrium mit Grün- und Wasserflächen, das auch als Eventlocation genutzt werden kann. Das Vier-Sterne-Hotel verfügt über 196 Zimmer und elf Tagungsräume.

Foto: Best Western

Köln: Hotel Park Consul

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel mit 188 Zimmern in fünf Kategorien liegt nur wenige Fahrminuten von Innenstadt und Messegelände entfernt. Die neun Veranstaltungsräume lassen sich individuell kombinieren. Entspannen lässt sich im Wellness- und Fitnessbereich.



Foto: Best Western

Hanau: Hotel Villa Stokkum

Das Premier-Hotel in der Geburtsstadt der Gebrüder Grimm verfügt über 135 Zimmer mit insgesamt 200 Betten. Es gibt zwölf Tagungsräume, der größte fasst bei parlamentarischer Bestuhlung 80 Personen. Die Zimmertarife beginnen bei 127 Euro.

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media