HRS

(0)

Neuer Auftritt für Firmenkunden

HRS will sich stärker im Firmengeschäft positionieren. Um dies zu unterstreichen, hat Geschäftsführer Tobias Ragge eigens ein leicht verändertes Logo entwickeln lassen.

von Martin Jürs, 04.02.2014, 10:51 Uhr
HRS-Chef Tobias Ragge nimmt die Firmenkunden verstärkt in den Blick.
Foto: HRS

Kein reines Hotelbuchungsportal mehr, sondern ein Hotel Solutions Provider, so will sich HRS im Geschäft mit den Firmenkunden positionieren. Man vermittle den Unternehmen längst nicht mehr nur ein Hotel, sondern biete den Corporate-Kunden ein umfassenderes Produkt- und Service-Angebot, so Geschäftsführer Tobias Ragge. Um dies zu unterstreichen, hat der Dienstleister aus Köln nun für das Firmengeschäft eigens ein leicht verändertes Logo kreiert.

Dass HRS ein verstärktes Augenmerk auf das Firmengeschäft legt, ist so neu nicht. So unterstützt das Unternehmen bereits seit 2012 seine Firmenkunden beim Einkauf von Übernachtungsleistungen. Allein im vergangenen Jahr hat der Kölner Dienstleister mehr als zwei Millionen Übernachtungen mit mehr als 15.000 Häusern verhandelt.

Für Firmenkunden: Das leicht abgewandelte HRS-Logo.
Foto: HRS

Darüber hinaus bietet der Hotel Solutions Provider seinen Firmenkunden seit kurzem auch Alternativen zur direkten Bezahlung im Hotel. Mit der von der Tochter Hotel.de übernommenen Angebot „Global Payment“ erhalten Kunden mit jeder Hotelbuchung über das HRS-Firmenkunden-Portal automatisch eine virtuelle Mastercard-Nummer, die durch den Kooperationspartner Airplus erzeugt und an das gebuchte Hotel übermittelt wird. Die virtuelle Kreditkarte stellt sicher, dass nur die Ausgaben vom Hotel belastet werden dürfen, die vom Unternehmen freigegeben und bewilligt wurden.

Zusätzlich werden mit „Paperless Travel“ alle Hotelaufwendungen zentral erfasst und übersichtlich digital bereitgestellt: Zimmerpreis, Frühstück und Extrakosten werden separat aufgeschlüsselt und Mehrwertsteuer-Beträge auf Einzelpositionsebene dargestellt. Zusätzlich ermöglicht diese Lösung einen anerkannten Ausweis der Umsatzsteuer inklusive Steuernummer des Leistungserbringers und damit die Rückerstattung der im Ausland gezahlten Mehrwertsteuer für Hotelübernachtungen.

Um auch international aktive Firmenkunden besser betreuen zu können, will HRS zudem die Zahl seiner Auslandsniederlassungen ausbauen. „Unsere Kunden erwarten von uns weltweit eine starke Präsenz“, sagt Chef Tobias Ragge. „Dabei stehen vor allem die dynamischen Wachstumsmärkte in Asien und Osteuropa im Blickfeld unserer internationalen Expansion.“ Doch auch in anderen Regionen wie Südamerika oder Indien wolle man sein Hotelangebot ausbauen und spezielle Firmenrabatte für Geschäftsreisende verhandeln, kündigt Ragge an.

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media