Hurrikan-Schäden

(0)

Wiederaufbau kostet Milliarden

Der Wiederaufbau der karibischen Inseln Dominica, Antigua und Barbuda könnte UN-Angaben zufolge bis zu eine Milliarde US-Dollar (umgerechnet 851 Mio. Euro) pro Insel kosten.

04.10.2017, 07:48 Uhr

Die Lage auf Dominica habe sich aber „deutlich“ gebessert, seitdem Hurrikan „Maria“ Anfang September fast die gesamte Insel zerstörte. Das sagte der aus Dominica per Video zugeschaltete UN-Koordinator Stephen O’Malley gegenüber Reportern in New York. Über das Welternährungsprogramm seien dorthin bereits 60 Tonnen Lebensmittel geliefert worden, um fast 30.000 Menschen und damit rund die Hälfte der Bevölkerung zu erreichen.

Auf Barbuda wurden die Betroffenen langsam wieder in ihre Wohngegenden gelassen, um sich ein Bild von ihren zerstörten Häusern zu machen. Die gesamte, 1800 Bewohner zählende Insel war wegen des Hurrikans evakuiert worden. Dort wurden auch totes Vieh beseitigt sowie Chemikalien versprüht, um die Zahl der Mücken zu verringern. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Pentahotels
(0)

Eugène Staal übernimmt Geschäftsführung

Wechsel an der Spitze der Pentahotels: Vom November an leitet Eugène Staal die Geschäfte der Hotelkette. Er soll vor allem die internationale Expansion vorantreiben. mehr

 

Kreditkarten-Hack
(0)

Datendiebstahl bei Hyatt aufgedeckt

Internet-Kriminelle haben offenbar mehrere Monate lang Kreditkarten-Daten von Hotelgästen abgegriffen. Betroffen sind mehr als 40 Hyatt-Hotels. Das Unternehmen hat seine Gäste informiert. mehr

 

Kataloniens Unabhängigkeit
(0)

Puigdemont verwirrt Spaniens Zentralregierung

Spanien blickt nervös nach Barcelona: Erklärt sich das wirtschaftsstarke Katalonien für unabhängig? Ein Ultimatum der Zentralregierung sollte Klarheit schaffen. Doch die Antwort der widerspenstigen Regionalregierung fällt anders aus als erhofft. mehr

 

Notlandung in Perth
(0)

Air-Asia-Vorfall führt zu Untersuchung

Der Billigflieger Air Asia steht nach einem Vorfall auf einem Flug von Australien nach Indonesien in der Kritik. Medienberichten zufolge verlor die Maschine am Sonntag 25 Minuten nach Abflug in Perth plötzlich mehr als 6000 Meter an Höhe. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media