IAG

(0)

Gebrauchte A-380 gesucht

Die britisch-spanische Airline-Holding IAG modifiziert die Strategie ein wenig. Konzernboss Willie Walsh hält Ausschau nach gebrauchten Superjumbos.

26.01.2016, 14:00 Uhr
Mit demnächst insgesamt einem Dutzend Airbus A-380 gehört British Airways schon zu den Großkunden für den Riesenflieger.
Foto: British Airways

Bislang betreibt die IAG-Tochter British Airways zehn A-380, zwei weitere sollen noch dieses Jahr von Airbus ausgeliefert werden. Doch die Kaufanrechte auf sieben weitere A-380 will IAG Chief Executive Willie Walsh nicht mehr ziehen. Laut einem Bericht von „Flightglobal“ hat Willie Walsh in Dublin gesagt, dass die schlicht „zu teuer“ seien.

Stattdessen würden für British Airways nun fünf bis sechs gebrauchte Riesenjumbos mit Rolls-Royce-Triebwerken gesucht. Solche betreiben beispielsweise SIA und Malaysia Airlines – letztere suchen dem Vernehmen nach Käufer für ihre Riesenvögel. Dabei betonte Walsh, dass die IAG nicht in Eile sei, denn die derzeit noch betriebenen angejahrten Boeing B-747-400 seien insbesondere bei den extrem niedrigen Kerosinpreisen durchaus effiziente Flugzeuge.

Bei der IAG werde zudem erwogen, ob auch die spanische Tochter Iberia eine oder zwei A-380 erhalten könne. Zwar sei eine dermaßen kleine Teilflotte eigentlich nicht sinnvoll, doch im Konzernverbund darstellbar. Im Übrigen schaut sich die IAG nach günstigen gebrauchten Boeing B-777-300ER um und verlässt damit den ursprünglichen Weg, stets auf fabrikneue Jets zu setzen. (LS)

Weitere Business Travel-News

Maroder Nahverkehr in Rom
(0)

Das „Rätsel“ der brennenden Busse

In Rom sind nicht nur die Gebäude alt, sondern auch die städtischen Verkehrsmittel. Nun ist mal wieder ein Bus in Flammen aufgegangen, der 18. innerhalb eines Jahres. Verbraucherschützer fordern eine Untersuchung. mehr

 

BER
(0)

Starttermin soll erst im Sommer feststehen

Der Berliner Airportchef Engelbert Lütke Daldrup will in diesem Sommer einen Inbetriebnahmetermin für den neuen Hauptstadtflughafen nennen. Das sagte Lütke Daldrup im Abgeordnetenhaus. Nach fünf gescheiterten Terminen soll es mit dem Brandschutz jetzt klappen. mehr

 

Airplus
(0)

Ausland als Wachstumstreiber

Einfach war das abgelaufene Geschäftsjahr für Airplus nicht. Patrick Diemer, Vorsitzender der Geschäftsführung, zeigt sich mit den Zahlen trotzdem zufrieden und freut sich insbesondere über die Entwicklung des Firmenkreditkarten-Anbieters im Ausland. mehr

 

Flughafen München
(0)

Rekordgewinn zum Jubiläumsjahr

Seit nahezu 25 Jahren findet sich der Flughafen der bayerischen Hauptstadt im Erdinger Moos. 2016 wurde ein Rekordgewinn von 150 Mio. Euro erwirtschaftet. Nun fehlt nur noch die dritte Startbahn. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media