Iata-Bilanz

(0)

Fliegen immer sicherer

In den vergangenen fünf Jahren ist die Unfallquote im Luftverkehr deutlich gesunken. Wie der Weltluftfahrtverband Iata berichtet, sank die Zahl der schweren Unfälle gemessen am Verkehrsaufkommen von 2,79 auf 1,61 pro eine Million Flüge.

14.03.2017, 12:20 Uhr
Die Unfallgefahr bleibt beim Fliegen gering.
Foto: Thinkstock

Allerdings ist die Zahl der Todesopfer im Luftverkehr 2016 gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Kamen 2015 noch 136 Menschen bei vier fatalen Unfällen ums Leben, lag die Zahl 2016 bei 268 Opfern bei zehn tödlichen Unglücken. Damit lagen beide Jahre allerdings deutlich unter dem Fünf-Jahres-Schnitt, wonach seit 2011 pro Jahr bei 13,4 Unfällen – mathematisch gerechnet – 371,2 Menschen ihr Leben verloren.

Im selben Zeitraum ist die Zahl der jährlichen Flüge von 34,4 Millionen auf 40,4 Millionen gestiegen. Dabei wurden 2016 rund 3,8 Milliarden Passagiere befördert. „Fliegen bleibt damit die sicherste Reiseart auf der Langstrecke“, fasst Iata-Chef Alexandre de Juniac die Ergebnisse der Unfallstatistik zusammen. Registriert werden von der Iata alle Unfälle mit Totalverlust oder schwerer Beschädigung des Flugzeugs in der zivilen Verkehrsluftfahrt mit Fluggerät mit mehr als 5,7 Tonnen maximalen Abfluggewicht. (MLE)

Weitere Business Travel-News

Bordtoilette
(0)

Flugpassagier findet scharfe Waffe

Dieser Gang auf die Bordtoilette hatte es in sich. Ein Passagier hat während eines Transatlantikflugs mit einer Delta-Maschine eine geladene Waffe gefunden. mehr

 

Fluggastdaten-Gesetz
(0)

Datenschutz-Beauftragte kritisiert Entwurf

Ist das neue Fluggastdaten-Gesetz mit der Grundrechte-Charta vereinbar? Diese Frage stellt die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und plädiert für eine Verschiebung der Beratungen im Bundestag. mehr

 

Travel & Tourism Competitiveness Report 2017
(0)

Deutschland rutscht bei Sicherheit ab

Das Weltwirtschaftsforum hat weltweit die Wettbewerbsfähigkeit von Urlaubsdestinationen untersucht und in einem Ranking zusammengefasst. Die fvw hat sich das Gesamt-Ranking und das Thema Sicherheit näher angesehen – mit überraschenden Ergebnissen. mehr

 

Auswärtiges Amt
(0)

Reisende sollten Champs-Élysées meiden

Am Donnerstagabend wurde auf den Champs-Élysées ein Anschlag auf Polizisten verübt, ein Mann kam ums Leben. Das Auswärtige Amt rät Reisenden, die Prachtstraße sowie umliegende Straßen zu meiden. mehr

 

BizTravel für unterwegs

Kennen Sie schon den mobilen Auftritt von BizTravel? Unter mobil.biztravel.de lassen sich die News der Branche optimal auf dem Smartphone lesen – und zwar unabhängig vom Betriebssystem.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media