Spanien

(0)

Iberia Express rollt an den Start

Die Airline Holding von British Airways und Iberia gibt grünes Licht zur Neugründung einer Fluggesellschaft in Spanien. Iberia Express soll schon im Frühjahr 2012 an den Start rollen.

07.10.2011, 09:32 Uhr
Ihre zum Start vier Airbus A-320 soll Iberia Express von Iberia übernehmen.
Foto: Iberia

Spaniens größte Fluggesellschaft produziert auf Kurz- und Mittelstrecken zu teuer. Um dieses Problem grundsätzlich zu lösen, steht nun die Gründung einer separaten Fluggesellschaft an. Iberia Express soll auf spanischen Inlandsdiensten sowie Europa-Routen rasch an Gewicht gewinnen. Mit Beginn des Sommerflugplans soll der Flugbetrieb mit vier Airbus A-320 starten und schon zum Jahresende 2012 auf 13 solcher Airbus-Jets anwachsen. Die Flugzeuge kommen sämtlich von der Iberia, die Crews sollen zu Marktpreisen angeheuert werden. Angesiedelt werden soll die neue eigenständige Fluggesellschaft in Madrid. Dort sollen zum einen Direktverkehr entwickelt als auch Zubringer für die Fernflüge der Iberia generiert werden.

Die faktische Ausgründung soll auf die „alte“ Iberia keinerlei Auswirkungen haben. Dort bleiben die Verträge der Mitarbeiter unangetastet. Auch soll die bestehende Zusammenarbeit von Iberia mit Vueling und Air Nostrum nicht berührt sein. Ob das lange so bleibt, ist allerdings keineswegs klar.

Weitere Business Travel-News

Nach Air-Berlin-Pleite
(0)

Reisende steigen auf Deutsche Bahn um

Nach der Air-Berlin-Insolvenz sind die Flugpreise auf innerdeutschen Strecken gestiegen. Davon profitiert vor allem die Deutsche Bahn. mehr

 

Produkterweiterung
(0)

Thomas Cook schafft neue Finanzservices

Mit Thomas Cook Money steigt der Touristikkonzern wieder in den Vertrieb von Finanzprodukten ein. Anthony Mooney soll die Kunden mit den Services enger binden. mehr

 

Ermittlungen
(0)

Brandschutz am Airport Köln kritisiert

Hat die Bauaufsicht der Stadt Köln im Falle des Flughafens versagt? Gravierende Mängel beim Brandschutz sollen über Jahre nicht behoben worden sein. mehr

 

Air Berlin
(0)

Winkelmann verteidigt sein Gehalt

Die Angriffe auf seine Person haben Thomas Winkelmann „sprachlos“ werden lassen. Er war als „Manager mit dem goldenen Fallschirm“ bezeichnet worden. Der CEO der insolventen Air Berlin verteidigt sein Bezahlung. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media