Icelandair

(0)

Persönlicher Begleiter für Island-Aufenthalt

Icelandair macht bereits gutes Geschäft mit seinen Flügen via Island nach Nordamerika. Doch die Airline will künftig die Gäste länger im Land halten. Mitarbeiter fungieren als sogenannte Buddys.

03.02.2016, 15:00 Uhr
Icelandair bewirbt seine Buddys.
Foto: Icelandair

Der neue Service kann bis zum 30. April von Icelandair-Transatlantik-Passagieren gebucht werden und einen authentischen Aufenthalt möglich machen. Ein persönlicher Begleiter verbringt mit den Reisenden einen Tag in Island. „Gemeinsam haben wir den Stopover Buddy Service ausgearbeitet und besondere Interessen, Hobbys und lokales Wissen unserer Mitarbeiter gesammelt, um Reisenden eine einzigartige und individuelle Erfahrung bieten zu können. Die Icelandair-Buddys freuen sich darauf, Passagieren einen Teil ihres Lebens zu zeigen und ihnen dadurch eine authentische Zeit während ihres Stopover in Island zu ermöglichen“, so Birkir Hólm Guðnason, CEO von Icelandair.

Das Angebot ist Teil der globalen Kampagne #MyStopover, die seit 2014 auf Stopover-Möglichkeiten von Icelandair aufmerksam machen will. In dem Rahmen können Reisende auf allen Transatlantik-Strecken einen Aufenthalt von bis zu sieben Nächten in Island einlegen, ohne dass sich der Flugpreis erhöht.

Zur Auswahl stehen Buddys mit den Themenschwerpunkten Abenteuer, Kultur, Kulinarik, Gesundheit, Lifestyle und Natur. Birkir Hólm Guðnason, CEO von Icelandair, zeigt beispielsweise Islands Skiwelt abseits der gängigen Skigebiete. Ein Mitarbeiter der IT-Abteilung bietet Jogging-Touren an, eine Pilotin eine Downhill-Tour. Eine Flugbegleiterin zeigt geothermale Quellen. (ASC)

Weitere Business Travel-News

Aeroflot-Gruppe
(0)

Russlands Luftverkehr hebt wieder ab

Die Airlines der Aeroflot-Gruppe befinden sich auf Expansionskurs. Insbesondere der Low-Cost-Ableger Pobeda weist beachtliche Wachstumsraten auf. mehr

 

Ranking der umsatzstärksten Hotels
(0)

Estrel Berlin neu an der Spitze

Die „Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung“ erhebt jährlich eine Rankfolge der Top-200-Hotels in Deutschland. Erstmals nach mehreren Jahren gibt es wieder einen Wechsel an der Spitze. mehr

 

HRS
(0)

Neuer Marktplatz für Hotels

Mit dem Market Place hat das Hotelreservierungssystem HRS eine neue Plattform für die Hotellerie geschaffen. Über sie sollen sich die Leistungsträger zusäzliches Geschäft sichern können. HRS-Chef Tobias Ragge jedenfalls baut so weiter an einer Diversifizierung des eigenen Angebots. mehr

 

Zigarette auf Flugzeugklo
(0)

Brite muss neuneinhalb Jahre in Haft

Aus der Zigarette wurde ein Brand, es folgte eine Notlandung. Weil er sich auf dem Flugzeugklo eine Zigarette angezündet hat, muss ein 46 Jahre alter Brite für mehr als neun Jahre ins Gefängnis. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media