Mice-Portale

(0)

HRS steigt bei Meetago ein

Das Hotelportal will sein Angebot künftig mit der Meetago-IT verbinden. Hotels vermuten bereits, dass sie nun auch für Tagungen 15 Prozent Provision zahlen müssen.

03.03.2015, 14:37 Uhr
Vor acht Jahren hatte Udo Lülsdorf Meetago (Tagungshotel.com) gegründet.
Foto: Meetago

HRS-Chef Tobias Ragge reagiert eigenem Bekunden nach damit auf den raschen Wandel beim Buchungsverhalten im Meeting- und Gruppensegment. Das Kölner Hotelportal, dessen eigenes Mice-Portal sich nie richtig im Markt etablieren konnte, wolle seinen Kunden auch im Eventbereich alle Services anbieten.

Für Udo Lülsdorf, Gründer und Geschäftsführer von Meetago, bedeutet die Partnerschaft die Basis für ein schnelles und strukturiertes internationales Wachstum seines Unternehmens. Zusammen kommen beide Unternehmen auf einen jährlichen Buchungsumsatz von 150 Mio. Euro und sind damit Marktführer in diesem Segment.

Tobias Ragge: „Bisher werden lediglich zwei Prozent des riesigen Mice-Marktes, der in Deutschland jedes Jahr über 70 Mrd. Euro Umsatz generiert, professionell erschlossen.“ Allein mit Blick auf die Prozesskosten gebe es hier ein enormes Einsparpotenzial. Umgekehrt stehe den Kunden von Meetago jetzt ein größeres und globales Hotelportfolio zur Verfügung. Gerade erst hat HRS eine Niederlassung in New York eröffnet und will von dort aus den US-amerikanischen Markt erschließen.

Zum genauen Umfang der Beteiligung an Meetago macht HRS keine Angaben, als wahrscheinlich gelten jedoch 25,1 Prozent. Hotels vermuten, dass sie als Folge der Kooperation demnächst auch auf Tagungsbuchungen einen einheitlichen Provisionssatz von 15 Prozent an HRS/Meetago zahlen müssen. (OG)

Weitere Business Travel-News

LOT Polish Airlines
(0)

Häufiger nach Tokio und Seoul

Die polnische Fluggesellschaft etabliert sich zunehmend als Fernost-Carrier. Sowohl nach Japan als auch nach Südkorea werden die Frequenzen erhöht. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 

Gambia
(0)

Vor Reisen ins Land wird gewarnt

Das Auswärtige Amt hat für Gambia eine Reisewarnung ausgesprochen und den Sicherheitshinweis für das westafrikanische Land damit verschärft. mehr

 

Neuer COO
(0)

Trainline erweitert Management-Team

Trainline ernennt Mark Brooker zum ersten Chief Operating Officer. Der neue COO verantwortet beim Vertriebsportal für Bahntickets die Bereiche Marketing und Produkt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media