Indonesien

(0)

Bali bereitet sich auf Vulkanausbruch vor

Auf der indonesischen Ferieninsel Bali droht der Vulkan Gunung Agung auszubrechen. Für Urlauber besteht offizell keine Gefahr, doch es werden erste Vorkehrungen getroffen.

29.09.2017, 07:51 Uhr

Im Falle des Ausbruchs könnte es durch die Aschewolke zu einer Schließung des Flughafens Denpasar kommen. Für diesen Fall stehen laut Angaben der Tourismusbehörde auf Bali neun Ersatz-Flughäfen bereit, um umgeroutete Flüge abzufertigen. Darauf weist das indonesische Fremdenverkehrsamt in einer Mitteilung hin.

Außerdem stehen demnach 300 Busse bereit, die Urlauber im Ernstfall zu Fährhäfen zu bringen, um Bali zu verlassen, falls der gesamte Flugverkehr der Insel eingestellt werden muss. Reisende sollten Kontakt zu ihrem Veranstalter halten und die Situation in den kommenden Tagen genau beobachten.

Bereits seit Freitag vergangener Woche gilt rund um den mehr als 3000 Meter hohen Berg die höchste Warnstufe. Eine Sperrzone mit einem Umkreis von zwölf Kilometern wurde um den Vulkankrater gezogen. Mehr als 120.000 Menschen wurden bereits in Sicherheit gebracht.

Ob – und wenn ja, wann – der Vulkan ausbrechen wird, weiß niemand. Die großen Urlaubszentren auf Bali wie Kuta und Ubud liegen mehr als zwei Autostunden vom Berg entfernt. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Katalonien
(0)

Gericht kippt Gesetz zu Abspaltungsreferendum

Der Konflikt in Katalonien geht weiter. Das Unabhängigkeitsreferendum der Region wurde nun vom spanischen Verfassungsgericht endgültig gekippt. mehr

 

Deutsche Hospitality
(0)

Dominika Rudnick betreut Großkunden

Dominika Rudnick übernimmt bei der Deutschen Hospitality die Verantwortung für das Key Account Management & Consortia. Ihr siebenköpfiges Team unterstützt Großkunden bei der Planung von Geschäftsreisen und Veranstaltungen. mehr

 

Hängepartie
(0)

Bahn lässt zwei Vorstandsposten unbesetzt

Bei der Deutschen Bahn geht die Hängepartie um zwei Vorstandsposten weiter. Eine dazu geplante Aufsichtsratssitzung wird abgesagt. Der Wechsel der Bundesregierung macht die Sache nicht einfacher. mehr

 

Nach Air-Berlin-Teilübernahme
(0)

Eurowings will Ticketpreise stabil halten

Der Lufthansa-Billigflieger Eurowings rechnet trotz der Übernahme von weiten Teilen der insolventen Air Berlin nicht mit höheren Ticketpreisen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media