Irland

(0)

Flugverkehrssteuer abgeschafft

Zum April 2014 wird die irische Abgabe in Höhe von drei Euro pro Passagier gestrichen. Der Low Cost Carrier Ryanair hat jetzt Großes vor.

18.10.2013, 09:43 Uhr
Ryanair will jetzt in Irland die Passagierzahlen steigern.
Foto: Ryanair

Irland schafft die Luftverkehrssteuer ab. Das hat der irische Finanzminister Michael Noonan bekannt gegeben. Zu April 2014 wird die Steuer in Höhe von drei Euro pro Passagier gestrichen. Die Insel hofft damit auf mehr ausländische Touristen. Der Low Cost Carrier Ryanair hat daraufhin bekannt gegeben, das Verkehrsaufkommen an den Flughäfen Dublin, Cork, Shannon, Knock und Kerry nach Abschaffung der Steuer um mindestens eine Million Passagiere steigern zu wollen.

Neben Irland haben zuletzt die Niederlande, Belgien sowie Großbritannien und Spanien ihre Gebühren abgeschafft beziehungsweise gesenkt und somit das Wachstum in den jeweiligen Märkten wieder angekurbelt.

Die irische Regierung will darüber hinaus noch weitere Anreize für den Tourismus schaffen. So soll die 2011 von 13,5 auf 9 Prozent gesenkte Mehrwertsteuer auf touristische Leistungen beibehalten werden. Außerdem sollen im nächsten Jahr 24 Mill. Euro in Tourismus-Projekte investiert werden.

Weitere Business Travel-News

Air Berlin
(0)

Gewerkschaft VC will alle Pilotenjobs retten

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) will bei der insolventen Air Berlin möglichst alle Pilotenjobs retten. Man werde nach der offiziellen Bekanntgabe der bevorzugten Bieter am Montag schnell auf die Unternehmen zugehen. mehr

 

Hurrikan „Maria“ | Dominica | St. Lucia
(0)

„Noch nie eine solche Zerstörung gesehen“

Dominica, eine kleine Insel in der Karibik, bekam zu Wochenbeginn als eine der ersten die volle Wucht des Hurrikans „Maria“ zu spüren. Anders sieht es auf Saint Lucia aus. mehr

 

Partner Plus Benefit
(0)

Firmenförder-Programm mit neuer Website

Partner Plus Benefit, das KMU-Programm der Lufthansa für den Mittelstand, hat seinen Internet-Auftritt erneuert. Auch weitere Funktionen sind hinzugekommen. mehr

 

Nach Flugstreichungen
(0)

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an

Bis zu 10.000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren Flugstreichungen aus Mangel an Piloten kommt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media