Kalifornien

(0)

Cessna stürzt auf Wohnhäuser

Ein gemeinsamer Ausflug wird zu einer Tragödie: Die Cessna einer fünfköpfigen Familie kracht in Kalifornien in eine Wohngegend. Die Bilanz von vier Toten könnte steigen – mehrere Bewohner werden noch gesucht.

28.02.2017, 08:33 Uhr

Mindestens vier Menschen sind beim Absturz eines Kleinflugzeugs in einem Wohngebiet im US-Bundesstaat Kalifornien ums Leben gekommen. Der Flieger stürzte in zwei Häuser, wie US-Medien berichteten. Zwei Bewohner eines dritten Hauses, das Feuer gefangen hatte, mussten nach Angaben des Senders ABC verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

In dem zweimotorigen Leichtflugzeug vom Typ Cessna 310 war den Berichten zufolge eine fünfköpfige Familie – zwei Erwachsene und drei Jugendliche – von einer Cheerleading-Veranstaltung im Vergnügungspark Disneyland unterwegs in die Stadt San Jose. Die Maschine verunglückte kurz nach dem Start in Riverside, das rund 90 Kilometer südöstlich von Los Angeles liegt.

Bei der Kollision mit den Häusern brach das Flugzeug auseinander und eine Jugendliche wurde laut ABC hinausgeschleudert. Sie überlebte demnach leicht verletzt. Die Ursache für den Absturz war zunächst unbekannt.

Der Sender berichtete unter Berufung auf die Feuerwehr, drei bis fünf Menschen würden noch unter den Trümmern der Häuser gesucht. Die Nachbarschaft mit etwa 40 Häusern wurde evakuiert. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Nach Air-Berlin-Pleite
(0)

Reisende steigen auf Deutsche Bahn um

Nach der Air-Berlin-Insolvenz sind die Flugpreise auf innerdeutschen Strecken gestiegen. Davon profitiert vor allem die Deutsche Bahn. mehr

 

Produkterweiterung
(0)

Thomas Cook schafft neue Finanzservices

Mit Thomas Cook Money steigt der Touristikkonzern wieder in den Vertrieb von Finanzprodukten ein. Anthony Mooney soll die Kunden mit den Services enger binden. mehr

 

Ermittlungen
(0)

Brandschutz am Airport Köln kritisiert

Hat die Bauaufsicht der Stadt Köln im Falle des Flughafens versagt? Gravierende Mängel beim Brandschutz sollen über Jahre nicht behoben worden sein. mehr

 

Air Berlin
(0)

Winkelmann verteidigt sein Gehalt

Die Angriffe auf seine Person haben Thomas Winkelmann „sprachlos“ werden lassen. Er war als „Manager mit dem goldenen Fallschirm“ bezeichnet worden. Der CEO der insolventen Air Berlin verteidigt sein Bezahlung. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media