Kenia

(0)

Airports nach Terrorwarnung in Alarmbereitschaft

Das Flughafen-Personal im ostafrikanischen Kenia ist nach einer Terrorwarnung der islamistischen Al-Shabaab-Miliz in hohe Alarmbereitschaft versetzt worden. Die Miliz soll laut geheimen Dokumenten Selbstmordanschläge gegen kenianische Airports planen.

29.02.2016, 17:53 Uhr
Der Jomo Kenyatta International Airport ist der internationale Verkehrsflughafen von Kenias Hauptstadt Nairobi.
Foto: Arthurbuliva/Wikipedia CC BY 3.0

Die Ankündigung stehe in einem als geheim klassifizierten Dokument der nationalen Luftfahrtbehörde, das die Organisation „Kenyaleaks“ in der Nacht zum Montag auf Twitter veröffentlichte. Eine Mitarbeiterin der Luftfahrtbehörde bestätigte die Authentizität des Dokuments, sagte aber, es gebe momentan keine „akute Bedrohung“.

Nach dem Dokument sollen elf Selbstmordattentäter im benachbarten Krisenstaat Somalia, aus dem Al-Shabaab stammt, für Anschläge an Bord von Flugzeugen ausgebildet worden sein. Die Gruppe habe vor allem den Flughafen in der Hauptstadt Nairobi als Ziel, sowie Flughäfen in der Küstenregion, unter anderem in der bei Touristen beliebten Stadt Mombasa.

Al-Shabaab verübt seit 2011 regelmäßig Anschläge in Kenia, seitdem dessen Streitkräfte Somalia im Kampf gegen die sunnitischen Fundamentalisten unterstützt. (dpa)

Weitere Business Travel-News

HRG
(0)

Neuer Name für Fußball-Joint-Venture

HRG ist der größte Reisedienstleister im deutschen Profi-Fußball. Auch mit Bayer 04 Leverkusen kooperiert man. Das gemeinsame Reisebüro wurde nun umbenannt. mehr

 

British Airways
(0)

Hilfe von Qatar Airways gesucht

Streiks eines Teils ihrer Kabinen-Crews treffen British Airways bislang nicht besonders. Doch demnächst muss auch der Oneworld-Partner Qatar Airways aushelfen. mehr

 

Planespotter
(0)

Flugzeug-Fans strömen zum G20-Gipfel

Planespotter scheuen keine Reise, um besondere Flugzeuge zu fotografieren. Zum G20-Gipfel versammelt sich die Szene am Hamburger Flughafenzaun. Es könnten mehrere Tausend werden. mehr

 

Flughafen Hamburg
(0)

Vertrag von Eggenschwiler verlängert

In die Phalanx der Flughafen-Chefs, die vorzeitig ihren Vertrag verlängert bekommen, reiht sich nun Michael Eggenschwiler in Hamburg ein. Er soll den Airport bis Ende 2022 führen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media