Korean Air

(0)

Auf Business Travel fokussiert

Täglich fliegt die Airline Frankfurt–Seoul. Deutschland-Chef Joon Wook Yoo über Strategie, Probleme, Pläne.

von Oliver Graue, 21.09.2016, 09:00 Uhr
Joon Wook Yoo führt Korean Air in Deutschland. Die Airline punktet ganz besonders mit ihrer modernen Prestige Class (Business Class).
Foto: Tim Stake

Welche Rolle spielt das Geschäftsreise-Segment für Korean Air?

Geschäftsreisen sind unser Kerngeschäft. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Zusammenarbeit mit den deutschen Unternehmen, die mit Korea und anderen asiatischen Ländern Geschäftsbeziehungen pflegen. Die am häufigsten angeflogenen Ziele sind hier Korea, Japan und China. Daneben arbeiten wir natürlich auch mit vielen koreanischen Unternehmen in Deutschland zusammen. Unser erstklassiges erneuertes Produkt richtet sich primär an Firmenkunden.

Der Wettbewerb auf den Asien-Strecken ist groß. Warum sollten sich Firmenkunden für Korean entscheiden?

Wir setzen auf eine Kombination aus Preis und Service. Erstmals auf der Strecke Frankfurt–Seoul setzen wir zum Beispiel die neue Boeing B-747-8i ein. In der Prestige Class haben Passagiere am Fenster einen eigenen Zugang zum Gang und müssen nicht mehr über die Beine des Sitznachbarn klettern. Hinzu kommen ein erneuertes Inflight-Entertainment-System sowie in der Economy Class ein Sitzabstand von 86 cm, einer der größten der Branche. Bereits dreimal hintereinander wurden wir zur innovativsten Airline der Welt gekürt.

Für Firmenkunden zählt aber nicht allein der Service ...

Richtig, daher kommt bei uns das Netzwerk mit optimierten Umsteigeverbindungen hinzu, insbesondere, was die Geschäftsreisemärkte Korea, Japan und China betrifft. Wir fliegen nicht nur Megastädte wie Narita, Peking oder Schanghai an, sondern im Code Sharing mit unseren Partnern auch viele kleinere Destinationen wie zum Beispiel Nanjing und Shenyang. Im Transferbereich können Business-Class-Kunden zudem duschen sowie die Prestige und First Class Lounge nutzen. Unsere Erfahrung jedenfalls zeigt: Wenn jemand einmal mit uns geflogen ist, so tut er das wieder.

Wie können Sie in Deutschland mehr Passagiere gewinnen?

Der deutsche Markt ist ein sehr Star-Alliance-orientierter Markt, und auch die arabischen Fluggesellschaften stellen natürlich eine große Herausforderung dar. Zudem geht der Trend in Richtung eines preisorientierten Marktes, der von einer gewissen Überkapazität geprägt ist. Nichtsdestotrotz bewähren wir uns gerade im Geschäftsreisesegment mit einem guten Produkt und mit gutem Service.

Wie beurteilen Sie den deutschen Markt im Vergleich zu anderen?

Ich denke, dass der deutsche Markt etwas preissensibler ist, was größere präventive Schritte im Wettbewerb erfordert. Es ist besonders wichtig, die Balance zwischen einer hohen Servicequalität und einem guten Preis zu halten.

Wie beurteilen Sie das Wachstumspotenzial auf den Strecken von Deutschland nach Südkorea?

Korea ist mit Seoul eine starke Geschäftsreisedestination, insofern sehen wir hier Wachstumspotential. Die deutschen Unternehmen bauen ihr Geschäft in Korea weiter aus, zumal dort eine besonders hohe Wertschätzung für deutsche Produkte besteht.

Wo sehen Sie insgesamt Herausforderungen für die Airlines?

Der Wettbewerb wird härter: Die Nachfrage bleibt, das Angebot nimmt zu. Hinzu kommen Entwicklungen wie der Brexit und die durch Terror ausgelöste Unsicherheit. Wir werden unser Bestes geben, unseren Service stetig zu verbessern und angemessene Preise anzubieten.

Quiz
(0)

Erkennen Sie die Airline?

Wie viele von diesen 15 Airline-Logos können Sie richtig zuordnen?

 

Weitere Business Travel-Themen

Verpflegungspauschale
(0)

Neue Sachbezugswerte für 2017

Die amtlichen Werte, die für Mahlzeitengestellung außerhalb von Dienstreisen anzusetzen sind, wurden leicht erhöht. Der Betrag für Unterkunftskosten bleibt gleich. mehr

 

Neue Flüge ab Winter 2014/15

03.12.2014 Dateigröße 4,64 MB Jetzt herunterladen

Überblick über alle geschäftsreiserelevanten Ziele, die frisch in den Flugplänen auftauchen.

 

Tagen am Airport

08.12.2014 Dateigröße 1,82 MB Jetzt herunterladen

Diese Tagungshotels lassen sich bequem zu Fuß vom Flughafen erreichen.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media