VDR

(0)

Kritik an EU-Abkommen mit USA

Im April stimmt die EU-Kommisssion über ein Abkommen mit den USA über den Umgang mit Passagierdaten ab. Der VDR fürchtet um den Datenschutz und kritisiert fehlende Transparenz.

30.03.2012, 16:10 Uhr
Flugreisende in die USA drohen zu „gläsernen Passagieren“ zu werden, befürchtet der VDR.
Foto: iStockphoto

Stimmt die EU-Kommission der Vereinbarung mit den USA zu, können die Daten von Flugreisenden aus der Europäischen Union an die US-Sicherheitsbehörden weitergeleitet und von diesen bis zu 15 Jahren gespeichert werden. Der Geschäftsreiseverband VDR appelliert deshalb an die EU-Verantwortlichen, bei aller Wahrung der Sicherheit auch die Persönlichkeitsrechte und den Datenschutz im Blick zu behalten.

Der VDR stößt sich vor allen an der seiner Meinung nach fehlenden Tranparenz sowie der Abfrage und Speicherung von nicht unbedingt sicherheitsrelevanten Informationen, wie der Anzahl der mitgeführten Gepäckstücke und der Religionszugehörigkeit.

„Die europäischen Institutionen müssen sicherstellen, dass die Vereinbarungen im Einklang mit der EU-Gesetzgebung zum Schutz persönlicher Daten stehen“, unterstreicht VDR-Präsident Dirk Gerdom. Er fürchtet, dass Geschäftsreisende duch das neue Abkommen zu gläsernen Passagieren werden. „Die Daten dürfen nur gespeichert werdenn, um von den Fluggesellschaften für den normalen Geschäftsprozess verwendet zu werden. Es darf nicht sein, dass mit den wertvollen Passagierinformationen gehandelt wird“, so Gerdom weiter.

Weitere Business Travel-News

Flughafenbahnhof
(0)

Kompromiss soll BER-Eröffnung 2017 retten

Dass das Terminal zu klein ist, zählt zu den vielen Problemen am neuen Hauptstadtflughafen. Der Bahnhof darunter ist aber recht groß geraten. Das schafft nun Spielräume. Eine Eröffnung im kommenden Jahr ist wieder im Gespräch. mehr

 

Marriott
(0)

Starwood-Übernahme genehmigt

Fusion zum weltgrößten Hotelkonzern: Die EU-Kommission hat grünes Licht für den Zusammenschluss der US-Hotelketten Starwood und Marriott gegeben. Die Übernahme soll jetzt noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. mehr

 

Börse London
(0)

Gewinnwarnung erschüttert Easyjet-Kurs

Easyjet muss einen herben Schlag auf dem Börsenparkett hinnehmen: Nach einer Gewinnwarnung verliert das Papier im Tagesverlauf 24 Prozent, dabei hat der britische Leitindex FTSE am Montag lediglich um knapp drei Prozent gegenüber Freitag nachgegeben. Auch für andere Notierungen hält der Sog nach unten an. mehr

 

Lufthansa
(0)

Erstes W-LAN für Mittelstrecken-Jets

Internet-Breitbandzugang auf Jets für Deutschland- und Europa-Flüge – daran arbeitet die Lufthansa. Nach der nun erteilten Betriebsgenehmigung kommt die Ausrüstung der Flotte damit voran. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media