Langzeithotels

(0)

Apartment-Camp in Nürnberg

Die Branche trifft sich vom 19. bis 21. November in der fränkischen Metropole. Zahlreiche Impulsvorträge stehen auf dem Programm.

08.10.2014, 11:12 Uhr
Nach Bonn (2013) ist in diesem Jahr Nürnberg der Veranstaltungsort.
Foto: Derag

Zum fünften Mal laden The Living Hotels für den 19. bis 21. November zum Apartment Camp ein – Veranstaltungsort ist diesmal Nürnberg. Los geht es mit einem Get-together-Abend am Mittwoch, den 19. November.

Herzstück des Events, das sich an alle Angehörigen der Apartment-Branche richtet, ist dann der Donnerstag: Von 9.30 Uhr bis 16 Uhr gibt es zahlreiche Impulsvorträge zu aktuellen und spannenden Themen der Branche – vom Blick auf den deutschen Markt der Langzeit­hotels über die Entwicklungen im benachbarten Ausland und die Möglichkeit der elektronischen Buchung von Apartments durch Travel Manager bis hin zur Vorstellung neuer Projekte im Boardinghouse-Bereich. In kleinen Workshops lassen sich die Themen vertiefen.

Der Freitagvormittag bildet zugleich Ausklang und Höhepunkt der Veranstaltung: Führende Vertreter der großen Apartment-Anbieter diskutieren über Chancen und Herausforderungen des Marktes. Mit dabei sind Adagio, Adina, Citadines, Derag Livinghotels und Marriott. Als Medienpartner der gesamten Veranstaltung fungiert BizTravel.

Ort des Camps ist das Derag Livinghotel Maximilian Nürnberg. Die Teilnahmegebühr beträgt 179 Euro exklusive Mehrwertsteuer. Vorjahresbesucher sowie BizTravel-Leser bezahlen 159 Euro. Interessenten registrieren sich unter dem unten genannten Link, kreuzen das Feld „Vorjahresbesucher“ an und nennen im Kommentarfeld „BizTravel“.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

Katalonien-Krise
(0)

Wirtschaft in Spanien soll langsamer zulegen

Die spanische Regierung senkt wegen des Katalonien-Konflikts die Wachstumserwartungen fürs kommende Jahr. mehr

 

Brände in Nordkalifornien
(0)

Feuer weiter eingedämmt

In Nordkalifornien gewinnt die Feuerwehr die Oberhand gegen zahlreiche Brände. Tausende Anwohner dürfen in die betroffenen Gebiete zurückkehren. mehr

 

Heftiger Sturm
(0)

„Ophelia“ nimmt Kurs auf Schottland

In Irland kostete „Ophelia“ mindestens drei Menschen das Leben. Es herrschte Chaos, Tausende hatten keinen Strom. Am heutigen Dienstag soll sich dort die Lage normalisieren. Der Sturm zieht in Richtung Schottland. mehr

 

Nachtflugverbot Frankfurt
(0)

Ryanair am häufigsten verspätet

Der irische Billigflieger sorgt trotz seiner nur wenigen Jets in Frankfurt für ein Drittel aller verspäteten Landungen nach 23 Uhr. Hessens Regierung will nun prüfen, ob System dahinter steckt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media