Leserfrage

(0)

Laptop zu Hause lassen?

„Wie sicher ist mein Laptop auf Geschäftsreise?“, fragt Leser Carl H. BizTravel hat die Antwort.

01.07.2014, 09:27 Uhr
Foto: (M) iStockphoto/BizTravel

„NSA-Affäre, Spionage, Datenklau – was mache ich mit meinem Laptop? Soll ich ihn weiter auf Geschäftsreise mitnehmen?“

Dass Daten längst nicht so sicher sind, wie wir oft annehmen, zeigt die NSA-Abhör-Affäre. Spionage dieser Art vorzubeugen ist allerdings schwierig: Grundsätzlich sollten auf Smartphones oder Laptops, die auf Geschäftsreise mitgenommen werden, keine sensiblen Daten gespeichert sein. Denn in etlichen Ländern ist das Risiko groß, dass sie ausgelesen werden. Verschlüsselungen könnten zwar helfen, werden von manchen Staaten wie China aber nicht akzep- tiert. Auch Cloud-Lösungen – also die Datenspeicherung auf externen Servern – hilft nur weiter, wenn diese Server in Deutschland und nicht etwa in den USA stehen. Wie Sie Spionage zumindest erschweren, lesen Sie auf go.biztravel.de/spionage

Das könnte Sie auch interessieren:

Datenklau auf Geschäftsreise: Tipps gegen Wirtschaftsspionage

Lesen Sie hier, wie Sie dem Datenklau auf Dienstreise vorbeugen und Unternehmen sensible Informationen schützen können. Weiterlesen

Weitere Business Travel-Themen

Serviced Apartments
(0)

Tipps für Travel Manager

Als individuelle Alternative zum Hotel gewinnen Apartments auch bei Geschäftsreisen mehr Anhänger. Firmen, die sie buchen wollen, sollten jedoch einige Regeln beachten. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media