Leserfrage

(0)

Was tun bei überbuchten Flügen?

Ich habe gehört, dass viele Airlines ihre Flüge überbuchen. Kann es passieren, dass einer meiner Reisenden nicht mitgenommen wird? Koretta K.

18.04.2017, 17:00 Uhr
Foto: Thinkstock

Durchschnittlich 10% aller Fluggäste, die ein Ticket gekauft haben, treten ihre Reise nicht an. Allein bei Lufthansa gibt es jährlich fast drei Mill. No-Shows. Da diese häufig Anspruch auf Teil- oder Vollerstattung haben, müssen Airlines ihre Flieger überbuchen, um rentabel zu sein. Dabei stimmen die Prognosen, die für jede Strecke separat berechnet werden, fast immer: Dass wirklich mal zu viele Passagiere erscheinen, kommt selten vor. Und praktisch immer finden sich dann Gäste, die sich gern umbuchen lassen: Sie erhalten Sofortentschädigung (150 bis 600 Euro), Übernahme der Hotelkosten, Transfers und weiterer Nebenkosten.

Weitere Business Travel-Themen

Geo-Tracking
(0)

Geschäftsreisende besser aufspüren

Wer seine Reisenden mit GPS ausrüstet, kann sie im Notfall viel genauer aufspüren als nur mit Hilfe der Buchungsdaten. Allerdings müssen beim Geotracking einige Datenschutzregeln beachtet werden. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media