Leserfrage

(0)

Wem steht die Armlehne zu?

„Ich möchte im Flugzeug arbeiten, der enge Platz macht mir das aber meist unmöglich. Auch deshalb, weil mein Nachbar die Armlehne für sich beansprucht. Was raten Sie?", fragt Daniel M.

28.06.2016, 11:22 Uhr
Foto: (M) Thinkstock/BizTravel

Ein Recht auf die Armlehne hat natürlich kein Passagier. Eine ungeschriebene Regel ist jedoch: Der Fluggast auf dem Mittelsitz erhält Vorrecht, da er sowieso schon bedrängter sitzt als die anderen. Zu dieser Regelung rät übrigens auch die Schlichtungsstelle für den Öffentlichen Personenverkehr in Berlin. Fair wäre es auch, die Lehne zu teilen: Der eine stützt seinen Ellbogen vorn ab, der andere am hinteren Ende. Klingt gut, klappt aber meist nicht. Der Arbeitskreis Umfgangsformen International empfiehlt, störrische Armlehnenbesetzer direkt anzusprechen – und freundlich: „Ich möchte bitte auch einen Teil der Lehne benutzen.“

Das könnte Sie auch interessieren: Von A wie Armlehne bis S wie Stinkefuß: Im Flugzeug ist man mit vielen anderen Passagieren auf engstem Raum für einige Stunden zusammen. Hier sind gute Manieren gefragt. So gelingt korrektes Benehmen im Flugzeug

Weitere Business Travel-Themen

Geo-Tracking
(0)

Geschäftsreisende besser aufspüren

Wer seine Reisenden mit GPS ausrüstet, kann sie im Notfall viel genauer aufspüren als nur mit Hilfe der Buchungsdaten. Allerdings müssen beim Geotracking einige Datenschutzregeln beachtet werden. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media