Leserfrage

(0)

Wieso geht’s zurück schneller?

Maren F. fragt: Flüge aus Asien oder in die USA dauern erheblich länger als in der Gegenrichtung. Liegt das an der Erdrotation? BizTravel antwortet.

von Oliver Graue, 09.10.2017, 12:30 Uhr
Foto: dreamstime

Indirekt. Auf der Nordhalbkugel weht ein starker Wind von West nach Ost – zumindest in großer Höhe. Auf dem Hinflug nach Asien oder Rückflug nach Amerika profitiert das Flugzeug also vom Rückenwind („Jetstream“). Die Geschwindigkeit erhöht sich schnell auf mehr als 1000 km/h. In umgekehrter Richtung – also mit Gegenwind – geht es hingegen deutlich runter.

Den Ostwind verursachen zwei Kräfte: Die Gradientkraft treibt Luftmassen vom Äquator zu den Polen, während die Corioliskraft diese Luftmassen nach Osten ablenkt. Der Jetstream entsteht am Rande dieser Luftmassenfronten. Vor jedem Flug wird errechnet, wo er am idealsten ist (Rückenwind) bzw. wie man ihn am besten umfliegt (Gegenwind).

Weitere Business Travel-Themen

 

Adapter für die Geschäftsreise

13.12.2010 Dateigröße 879,20 KB Jetzt herunterladen

Nicht jeder Stecker passt in jede Steckdose. Hier eine Übersicht, welcher Adapter wo für Energie sorgt.

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media