LOT

(0)

Pep-Angebote künftig ohne Kerosinzuschlag

Die polnische Fluggesellschaft vergünstigt ihr Angebot für Reisebüro-Mitarbeiter. Sie sollen die neuen Frequenzen und Destinatonen kennenlernen.

01.03.2016, 10:38 Uhr

Zum Sommerflugplan 2016 erhöht LOT Polish Airlines wie berichtet die Frequenzen ab Deutschland. Ab Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München fliegt die Gesellschaft dann dreimal pro Tag nach Warschau. Zusätzlich steht ab März 2016 Luxemburg als neuer Abflughafen zur Verfügung.

Um Expedienten die Gelegenheit zu geben, LOT und den Flughafen Warschau kennenzulernen, entfällt nach Mitteilung der Airline ab sofort die YQ bei den Pep-Angeboten. Hinter dem Kürzel verbergen sich vor allem die Treibstoffzuschläge, aber auch weitere externen Gebühren etwa für Luftsicherheit, Flugsicherheit oder Emissionsabgaben. Expedienten zahlen damit ab 55 Euro netto für einen Returnflug nach Polen oder zu einem anderen Zielort. Bei den Langstreckendestinationen bestehe zudem die Möglichkeit, in der Premium Economy oder in der Business Class zu reisen. (OG)

Weitere Business Travel-News

Hamburg Süd
(0)

Reiseagentur von Verkaufsplänen betroffen

Die Reederei Hamburg Süd, zu der auch die gleichnamige Reiseagentur gehört, wird an die dänische Maersk-Gruppe verkauft. Wie es mit dem Reisebüro weitergeht, ist offen. mehr

 

Frankfurt Airport
(0)

Lufthansa kritisiert neue Entgeltverordung

Die veränderte Gebührenordung für den Flughafen Frankfurt bevorteile Newcomer weiterhin unangemessen. So lautet die Kritik von Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister auf die Entscheidung des hessischen Wirtschaftsministers. mehr

 

Fraport
(0)

Ryanair erhält weniger Vorteile in Frankfurt

Der hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir hat die großen Rabatt-Vorteile für neue Airlines auf dem Frankfurter Flughafen gekippt. Rabatte gibt es nun für alle Airlines. mehr

 

Flixbus
(0)

Fernbus-Anbieter entdeckt Wirtschaftlichkeit

Bisher ist die junge Branche um Marktführer Flixbus hauptsächlich für extrem niedrige Preise und fehlende Gewinnmargen bekannt. Das könnte sich laut Medienberichten bald ändern. mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media