Lufthansa

(0)

Unternehmenssitz bleibt vorerst in Köln

Operativ wird die Lufthansa schon lange aus Frankfurt gesteuert. Unternehmenssitz bleibt dennoch Köln – zumindest vorerst.

14.03.2017, 14:22 Uhr
Der Mietvertrag für die Lufthansa-Zentrale in Köln-Deutz läuft im September aus – die Beschäftigten ziehen dann um.
Foto: G. Friedrich/Wikimedia/CC BY 3.0

Trotz eines Großumzugs ihrer Verwaltung belässt die Lufthansa den Unternehmenssitz vorerst in Köln. Das teilte der Dax-Konzern am Dienstag mit. Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ darüber berichtet. Demzufolge sind in der Domstadt neue Büros angemietet worden. Der Mietvertrag für die alte Firmenzentrale im rechtsrheinischen Köln-Deutz läuft demnach im September dieses Jahres aus.

Operativ wird das Unternehmen schon lange aus Frankfurt gesteuert, der offizielle Unternehmenssitz ist aber aus historischen Gründen immer noch in Köln. Lufthansa hat einen neuen Konzernsitz angekündigt, aber bislang noch keine Entscheidung getroffen.

Innerhalb Kölns werden vor allem die 250 Mitarbeiter der Lufthansa-Versicherungstöchter Delvag und Albatros umziehen, wie ein Sprecher mitteilte. Dazu kommen noch rund 50 Beschäftigte der Konzernzentrale, die bis einschließlich 2019 über eine Betriebsvereinbarung in Köln arbeiten können. (dpa)

Weitere Business Travel-News

Günstigere Tickets
(0)

Eurowings bietet gestrandeten AB-Kunden Heimflüge

Die Lufthansa-Tochter Eurowings will nach dem Ende des Flugbetriebs von Air Berlin am 27. Oktober gestrandeten Passagieren günstigere Rückflugtickets anbieten. Es gelten aber einige Voraussetzungen. mehr

 

Frankfurter Flughafen
(0)

Fraport testet selbstfahrende Shuttles

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport und die Versicherung R+V testen den Einsatz selbstfahrender Fahrzeuge unter realen Straßenbedingungen. Zwei Kleinbusse werden im Shuttle-Verkehr zwischen Terminal 1 und Terminal 2 unterwegs sein. mehr

 

EU-Gutachter
(0)

Kunde kann in Deutschland spanische Airline verklagen

Wer in Deutschland einen Flug bucht, kann einem EU-Gutachter zufolge hier auch seine Rechte einklagen – auch gegen ausländische Fluggesellschaften, die eine Teilstrecke der Verbindung abgewickelt haben. mehr

 

Exklusive Verhandlungen beendet
(0)

Air Berlin mit Easyjet noch immer nicht einig

Bei den Verkaufsverhandlungen zu Air Berlin könnten angesichts zäher Gespräche mit Easyjet nun weitere Bieter ins Spiel kommen. Ob eine Einigung mit Easyjet noch möglich ist, soll das Wochenende zeigen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media