Luftverkehr

(0)

Schnellerer Internet-Anschluss

Die EU-Kommission genehmigt den Airlines, Hotspots für schnellere Mobilfunkverbindungen in ihre Flugzeuge einzubauen.

15.11.2013, 08:56 Uhr

Die EU-Kommission gibt grünes Licht dafür, dass Flugpassagiere zukünftig schnellere Techniken zur Sprach- und Datenkommunikation während des Fluges nutzen können. Bisher dürfen im Jet nur Hotspots eingesetzt werden, die den langsameren Mobilfunkstandard GSM unterstützen. Zukünftig dürfen auch UMTS (3G) und LTE (4G) verwendet werden.

Brüssel hat der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (Easa) in Köln die Freigabe erteilt, entsprechende Leitlinien zu entwickeln. Das soll recht rasch geschehen, meldet die Nachrichtenagentur „DPA“.

Bisher sind etwa 200 in der EU zugelassene Flugzeuge mit diesen Kommunikationstechniken ausgerüstet. Die Erfahrungen zeigen, dass die Fluggäste vorwiegend SMS- und E-Mail-Dienste nutzen, aber selten telefonieren.

Für diese Techniken wird nicht über andere Nutzungsmöglichkeiten diskutiert. Es bleibt bei einer Nutzung ab 3000 Metern Flughöhe. Elektronische Geräte, deren Kommunikationsmodule deaktiviert sind (Flugmodus), dürfen innerhalb der USA weitgehend auch während der Starts und Landungen verwendet werden. In der EU sind die Vorschriften bisher jedoch nicht verändert worden. Noch besteht ein gesetzliches Verbot.

Weiterführende Links

Weitere Business Travel-News

LOT Polish Airlines
(0)

Häufiger nach Tokio und Seoul

Die polnische Fluggesellschaft etabliert sich zunehmend als Fernost-Carrier. Sowohl nach Japan als auch nach Südkorea werden die Frequenzen erhöht. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 

Gambia
(0)

Vor Reisen ins Land wird gewarnt

Das Auswärtige Amt hat für Gambia eine Reisewarnung ausgesprochen und den Sicherheitshinweis für das westafrikanische Land damit verschärft. mehr

 

Neuer COO
(0)

Trainline erweitert Management-Team

Trainline ernennt Mark Brooker zum ersten Chief Operating Officer. Der neue COO verantwortet beim Vertriebsportal für Bahntickets die Bereiche Marketing und Produkt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media