Malaysia

(0)

In Kuala Lumpur sollen keine neuen Hotels mehr entstehen

In Kuala Lumpur werden vorerst keine neuen Lizenzen für den Bau von Hotels mehr vergeben. Grund für die Maßnahme sei die Sättigung des Marktes.

26.02.2016, 16:01 Uhr
Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysias.
Foto: Thinkstock

Das berichtet die Zeitung „The Star“ online unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt. Wegen der Sättigung des Marktes soll es keine weiteren Unterkünfte mehr geben, weder Budget-Herbergen noch Luxushotels. Schon freigegebene Projekte würden aber nicht gestoppt. Derzeit gibt es dem Bericht zufolge 939 Hotels in der Hauptstadt Malaysias, darunter mehr als 400 Unterkünfte für den kleinen Geldbeutel. Die Zahl der Zimmer liegt bei mehr als 56.000. (dpa)

Weitere Business Travel-News

United Airlines
(0)

Kritik nach Leggings-Verbot

United Airlines hat zwei Teenagern den Einstieg ins Flugzeug verboten, weil sie Leggings trugen, und damit einen Sturm der Empörung ausgelöst. mehr

 

Australien
(0)

Tausende fliehen vor Sturm

Dem Nordosten des fünften Kontinents nähert sich ein gewaltiger Zyklon. Mehrere Tausend Menschen im Bundesstaat Queensland müssen ihre Häuser verlassen. mehr

 

BER
(0)

50 Hertz-Chef Schucht wird Aufsichtsrat

Der Chef des Stromnetz-Betreibers 50 Hertz, Boris Schucht, soll Aufsichtsratsmitglied der Berliner Flughäfen werden. Der Manager werde auf Vorschlag von Michael Müller (SPD) entsandt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Senatskreisen. mehr

 

Emirates | Turkish Airlines
(0)

Laptops bis zum Boarding nutzen

Auf die Verbannung von größeren Elektronikgeräten seitens der USA und Großbritanniens auf bestimmten Flugstrecken, reagieren nun die ersten beiden Carrier. Sie kündigen einen neuen Service an, um die Folgen des Banns zu minimieren. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media