Malaysia

(0)

In Kuala Lumpur sollen keine neuen Hotels mehr entstehen

In Kuala Lumpur werden vorerst keine neuen Lizenzen für den Bau von Hotels mehr vergeben. Grund für die Maßnahme sei die Sättigung des Marktes.

26.02.2016, 16:01 Uhr
Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysias.
Foto: Thinkstock

Das berichtet die Zeitung „The Star“ online unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt. Wegen der Sättigung des Marktes soll es keine weiteren Unterkünfte mehr geben, weder Budget-Herbergen noch Luxushotels. Schon freigegebene Projekte würden aber nicht gestoppt. Derzeit gibt es dem Bericht zufolge 939 Hotels in der Hauptstadt Malaysias, darunter mehr als 400 Unterkünfte für den kleinen Geldbeutel. Die Zahl der Zimmer liegt bei mehr als 56.000. (dpa)

Weitere Business Travel-News

LOT Polish Airlines
(0)

Häufiger nach Tokio und Seoul

Die polnische Fluggesellschaft etabliert sich zunehmend als Fernost-Carrier. Sowohl nach Japan als auch nach Südkorea werden die Frequenzen erhöht. mehr

 

Wegen sexueller Übergriffe
(0)

Air India führt Sitzreihe für Frauen ein

Müssen Frauen auf Flügen in Indien vor sexuellen Übergriffen geschützt werden? Die indische Fluglinie Air India meint ja und verspricht, eine Sitzreihe für alleinreisende Frauen zu reservieren. mehr

 

Gambia
(0)

Vor Reisen ins Land wird gewarnt

Das Auswärtige Amt hat für Gambia eine Reisewarnung ausgesprochen und den Sicherheitshinweis für das westafrikanische Land damit verschärft. mehr

 

Neuer COO
(0)

Trainline erweitert Management-Team

Trainline ernennt Mark Brooker zum ersten Chief Operating Officer. Der neue COO verantwortet beim Vertriebsportal für Bahntickets die Bereiche Marketing und Produkt. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media