Malaysia

(0)

In Kuala Lumpur sollen keine neuen Hotels mehr entstehen

In Kuala Lumpur werden vorerst keine neuen Lizenzen für den Bau von Hotels mehr vergeben. Grund für die Maßnahme sei die Sättigung des Marktes.

26.02.2016, 16:01 Uhr
Kuala Lumpur ist die Hauptstadt Malaysias.
Foto: Thinkstock

Das berichtet die Zeitung „The Star“ online unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt. Wegen der Sättigung des Marktes soll es keine weiteren Unterkünfte mehr geben, weder Budget-Herbergen noch Luxushotels. Schon freigegebene Projekte würden aber nicht gestoppt. Derzeit gibt es dem Bericht zufolge 939 Hotels in der Hauptstadt Malaysias, darunter mehr als 400 Unterkünfte für den kleinen Geldbeutel. Die Zahl der Zimmer liegt bei mehr als 56.000. (dpa)

Weitere Business Travel-News

BizTravel-Awards
(0)

Das sind die Sieger

Die Leserinnen und Leser der BizTravel wählten erstmals ihre liebsten Partner unter den Leistungsanbietern. Wir nennen auf den folgenden Seiten die Top-3 in insgesamt 15 Kategorien. mehr

 

Sinai-Absturz
(0)

Deutsche Experten sollen bei Aufklärung helfen

Auch zehn Monate nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einen russischen Ferienflieger liegt kein Abschlussbericht der Untersuchungskommission vor. Jetzt sollen Fachleute der BFU das internationale Team in Kairo unterstützen. mehr

 

Frankfurt/Hahn
(0)

Nächste Runde im Streit um Flughafenverkauf

Nach dem geplatzten Verkauf des Flughafens Hahn ist das Verhältnis zwischen Rheinland-Pfalz und der Beraterfirma KPMG angespannt. Die Berater kritisieren die Regierung laut einem Bericht gleich mehrfach. mehr

 

„Schienenkartell“
(0)

Ex-Bahnchef Mehdorn bestreitet Einmischung

Im Prozess um das sogenannte Schienenkartell hat Ex-Bahnchef Hartmut Mehdorn jegliche Beteiligung an der Vergabe von Schienenaufträgen bestritten. „Ich hatte mit dem Tagesgeschäft Schienen überhaupt nichts zu tun.“ mehr

 
© 2016 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media