Markenauftritt

(0)

Mein Fernbus Flixbus will den Namen ändern

Die Marke „Mein Fernbus“ verschwindet. Noch in diesem Jahr sollen die Busse auch in Deutschland nur noch als Flixbus unterwegs sein. Mit diesem Namen expandiert das Unternehmen derzeit in Europa.

15.01.2016, 16:24 Uhr
Bald soll nur noch „Flixbus“ übrig bleiben.
Foto: Flixbus

Ein Jahr nach dem Zusammenschluss von Mein Fernbus und Flixbus wird sich das Unternehmen umbennen. Wie die fvw bereits Ende Dezember berichtete, steht jetzt tatsächlich die Entrümpelung des Markenauftritts an. „Auf kurz oder lang werden unsere Busse auch in Deutschland als Flixbus unterwegs sein“, sagte Geschäftsführer André Schwämmlein der „Wirtschaftswoche“.

Das Unternehmen fährt im Ausland bereits ausschließlich unter der Marke Flixbus. So zum Beispiel in Frankreich, Italien und den Niederlanden. In diesem Jahr will das Unternehmen auch nach Österreich expandieren. In Deutschland waren bislang die Namen beider Ursprungsfirmen nebeneinander zu lesen.

Ein Überbleibsel wird wohl auch künftig an die Marke Mein Fernbus erinnern. Die Busse bleiben grün. Das Flixbus-Blau ist der Fusion zum Opfer gefallen.

Erst kürzlich legte Mein Fernbus Flixbus im Tourismusauschuss des Bundestages aktuelle Zahlen vor. Im ersten Jahr nach der Liberalisierung des Fernbusmarktes 2013 beförderten die beiden Unternehmen Meinfernbus und Flixbus demnach 3,3 Millionen Fahrgäste, 2015 fuhren 20 Millionen Reisende mit den Bussen der inzwischen fusionierten Firma. Sie liegt mit einem Marktanteil von 73 Prozent mittlerweile deutlich vor dem zweitgrößten Anbieter Postbus mit elf und den Busunternehmen der Bahn mit sechs Prozent. (PD)

Weitere Business Travel-News

Mit dem Auto ins EU-Ausland
(0)

Diese neuen Regeln sollte man kennen

Die großen Ferien stehen bevor, und damit beginnt für viele die große Fahrt. Doch wer mit dem Auto verreist, sollte die Regeln kennen. Was in der Heimat oft noch recht einfach ist, wirft im benachbarten Ausland schnell Fragen auf – besonders, wenn es neue Regeln sind. mehr

 

Deutsche Bahn
(0)

Neue Mobilitätslösungen gesucht

Die Mobilitätsangebote werden immer vielfältiger. Wie diese im beruflichen Umfeld sinnvoll kombiniert werden können, auch um Mitarbeiter zu binden, will jetzt die DB untersuchen. Partner bei dem Projekt sind die Hochschule Heilbronn und die Deutsche Gesellschaft für Personalführung. mehr

 

Emirates Airline/Fly Dubai
(0)

Carrier sollen kooperieren

Die beiden größten staatlichen Fluggesellschaften des Emirates Dubai kommen sich näher. Der Billigflieger Fly Dubai soll mit der Full Service Airline Emirates künftig kooperieren. mehr

 

Bahn-Portal
(0)

Trainline verkauft Länder-Tickets

Trainline integriert Regionalangebote der Deutschen Bahn ins System. Länder-Tickets sowie das Wochenend-Ticket lassen sich nun über die App und Website des Portals buchen. mehr

 
© 2017 FVW Medien GmbH, Alle Rechte vorbehalten
Impressum AGB Datenschutz Kontakt Media